Archivartikel

Polizei hatte getunte Autos im Blick

Die Polizei hat jetzt getunte Autos kontrolliert. Foto: büd

büd - Vier Beamte der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein haben jetzt Sonderkontrollen durchgeführt. Dabei hatten sie vor allem getunte Fahrzeuge im Auge. Ein weiterer Schwerpunkt der Aktion war die Kontrolle von Fahrzeugen, die durch junge Erwachsene im Alter von 18 bis 24 Jahren gesteuert wurden. In den vergangenen beiden Wochen kontrollierten die Polizeibeamten von Bad Berleburg bis Burbach mehrere hundert Fahrzeuge, insbesondere auf technische Mängel und nicht ordnungsgemäße, zusätzlich montierte Fahrzeuggegenstände.

Erschreckende Erkenntnisse

Hierbei ergaben sich teilweise erschreckende Ergebnisse. So wurde bei einer Kontrollaktion in der Siegener Innenstadt eine 48-jährige Fahrzeugführerin aus Haiger angehalten. Beim näheren Hinsehen wurde dann festgestellt, dass der TÜV des Fahrzeuges bereits vor Monaten abgelaufen war, zusätzlich fuhr die Frau mit defekten Bremsen. In einem weiteren Fall wurde eine 32-jährige Fahrerin angehalten, deren Reifen massiv abgefahren waren. Mit Einbruch der Dunkelheit kamen dann noch mehr Fehler ans Tageslicht, insbesondere unerlaubte, zusätzlich eingebaute Beleuchtung. So wurde unter anderem in Weidenau ein Fahrzeug angehalten, bei dem im Kühlergrill zusätzliche blaue LED-Beleuchtung eingebaut worden war. Das ist verboten. Die falsche Beleuchtung musste noch vor Ort ausgebaut werden. Wie der Einsatzleiter der Aktion, Martin Rademacher, erklärte, gibt es diese Sonderkontrollen bereits seit dem Jahr 2005.

]]>
- Anzeige -
- Anzeige -