Lokales
10.01.2017 16:33
Drucken Vorlesen Senden
 Derzeit werden die Papiertonnen in Erndtebrück abgeholt. Insgesamt 1300 Behälter muss die Firma Remondis abfahren. Das soll diese Woche passieren. Foto: Björn Weyand

Derzeit werden die Papiertonnen in Erndtebrück abgeholt. Insgesamt 1300 Behälter muss die Firma Remondis abfahren. Das soll diese Woche passieren. Foto: Björn Weyand

Umstellung auf Papiercontainer in Erndtebrück

Abholung ist nun doch angelaufen

tika - Die Beseitigung des „Tonnenwaldes“ in Erndtebrück nimmt offenbar Fahrt auf – mit Verspätung. Der bisher für das Gemeindegebiet zuständige Entsorger – die Firma Remondis – hat am Freitag damit begonnen, die rund 1300 Papiertonnen einzusammeln. Stand Montag hatte das Unternehmen etwa 450 Behälter abgeholt, teilte die Gemeinde Erndtebrück am Dienstag auf Anfrage der Siegener Zeitung mit. Bis dahin allerdings hatte Remondis die Tonnen ausschließlich im Ortskern selbst und nicht in den Dörfern eingesammelt.

Gemeinde spricht von „einigen Nachfragen“

Ursprünglich sollten die Altpapiertonnen – diese stehen offiziell seit dem Jahreswechsel nicht mehr zur Verfügung – bereits am vergangenen Freitag abgeschlossen sein. Urlaubs- und krankheitsbedingt war diese Frist allerdings nach Angaben des Entsorgers nicht einzuhalten. Im Verlauf der vergangenen Wochen war Unmut im Gemeindegebiet seitens der Einwohner laut geworden, der sich unter anderem im sozialen Netzwerk Facebook entlud. Die Gemeinde Erndtebrück selbst wollte darauf nicht weiter eingehen. „Es wurden einige Nachfragen hinsichtlich der Abholung der Altpapiertonnen und der Aufstellung der neuen Altpapiercontainer gestellt“, erklärte die Verwaltung.

Der Stellplatz in Zinse sorgte für Irritationen

Apropos Altpapiercontainer: Diese wiederum sind noch nicht an allen Stellplätzen vorhanden. „Wir gehen davon aus, dass die Aufstellung der neuen Altpapiercontainer im Laufe dieser Woche erfolgt“, hieß es seitens der Verantwortlichen aus dem Rathaus. Für Irritationen hatte im Hinblick darauf der Stellplatz in Zinse gesorgt. Auf einer durch die Gemeindeverwaltung veröffentlichten Auflistung war selbiger bis Dienstag nicht für eine Altpapierentsorgung verzeichnet – sämtliche andere vorhandenen Plätze allerdings schon. Dies allerdings soll sich zeitnah ändern.

Zusätzliche Altpapiercontainer sind geplant

„Es ist richtig, dass in Zinse bisher kein Altpapiercontainer zur Verfügung steht. Es wird dort allerdings ein Container aufgestellt, sobald das Abfuhrunternehmen diesen liefern kann“, erklärte die Gemeindeverwaltung. Diese will im Zuge der Neuregelung der Altpapierentsorgung die Containerstandorte erweitern. Künftig stehen demnach in der Mozartstraße, Kirchplatz sowie neben dem Spielplatz an der Kampenstraße neue Altpapiercontainer bereit.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Feuerwehr rettet Hund aus Rohr

Sportpark stellt Insolvenzantrag

Netto oder Aldi oder nichts?

Neubau schreitet voran

Der Flow-Trail wackelt

Übung bei Firma Christoph

Aktuelle Fotostrecken

Dritte Vorlesung der Kinderuni

Letzte Ehre für Prinz Richard

Geheimnis um Mona Lisa

1. Vorlesung der Kinderuni

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf fällt weiter zurück

Lölling holt die Kristallkugel

Nordhorn von Finanzsorgen scheinbar unbeirrt

Volentics bleibt beim TuS

Aktuelle Videos

Brand in Wahlbach

Explosion bei der Firma Hundt & Weber

Brand der ehemaligen Gaststätte „Lindenhof“

Mit der Drohne über der Breitenbachtalsperre

Aus aller Welt

 

Müller schießt Bayern zum Sieg in Gladbach 1:0-Auswärtserfolg

Kulturnachrichten

 

Pippo Pollina in Kreuztal

Luther, Bach & Co.

Springmaus im Busch-Theater

„Ich bin ein Sünder!“