Lokales
15.02.2017 18:12
Drucken Vorlesen Senden
Das Olper Rathaus: Als es 1978 offiziell übergeben wurde, waren die Stadtväter stolz auf das Verwaltungshochhaus. Das hat sich zumindest bei der Ratsmehrheit geändert. Nun haben die Bürger das Wort.
Foto: win
Das Olper Rathaus: Als es 1978 offiziell übergeben wurde, waren die Stadtväter stolz auf das Verwaltungshochhaus. Das hat sich zumindest bei der Ratsmehrheit geändert. Nun haben die Bürger das Wort.

Bürgerbegehren abgelehnt

Der dritte Bürgerentscheid kommt

win - Die Entscheidung fiel heute um kurz vor 18 Uhr so, wie sie zu erwarten war: CDU, UCW und FDP haben im Olper Rat das Bürgerbegehren „Rathaus Olpe“ gegen die Stimmen von SPD und Grünen mit satter Mehrheit abgelehnt. Dadurch kommt es nun automatisch zum gleichlautenden Bürgerentscheid. Auf Vorschlag der CDU wurde der Termin dafür auf den 6. April gelegt - dadurch soll die Phase der Osterferien nicht mit Wahlgetöse überlagert werden.
Wie berichtet, hatten deutlich mehr als die nötigen 1600 Stimmberechtigten unterschrieben und damit das Bürgerbegehren vor den Rat gebracht. Der Bürgerentscheid findet als reine Briefwahl statt. Ausführlicher Bericht in der Donnerstags-Printausgabe Olpe der SZ.
SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Siegener Brandserie vor Gericht

Für Todesfälle verantwortlich?

Schul-Gutachten fast fertig

Sperberweibchen aufgepäppelt

Gasleck: Anwohner dürfen zurück

Edition: 14 Filme aus der Region

Aktuelle Fotostrecken

Gas-Alarm in Bad Berleburg

Eröffnung des Erzquellwegs

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf macht Dutzend voll

Lölling nur auf Rang 8

„Jacka“ Lölling unter „Top 5“

TuS Ferndorf ist nicht aufzuhalten

Aktuelle Videos

Großeinsatz nach einem großen Gasleck

Unfall bei Niederdielfen

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Kulturnachrichten

 

Zone 67 – Musik von hier

Hedda und die tödliche Langeweile

Wieder neu: Dilldappen-Kalender

Takako Saito: Retrospektive