Lokales
01.10.2017 17:53
Drucken Vorlesen Senden
 Die Besucher ließen es zu den Klängen der „Lahntal-Musikanten“ ordentlich krachen – sprichwörtlich auf Tischen und Bänken. Foto: mlb

Die Besucher ließen es zu den Klängen der „Lahntal-Musikanten“ ordentlich krachen – sprichwörtlich auf Tischen und Bänken. Foto: mlb

Oktoberfest der Freiwilligen Feuerwehr

Echte bayerische Gaudi 

mlb - Nicht nur in der Metropole München wurde am Wochenende intensiv Oktoberfest gefeiert – auch in Bad Laasphe kam allerbeste bayerische Atmosphäre auf. Bereits zum neunten Mal richtete der Löschzug I der Freiwilligen Feuerwehr Bad Laasphe sein Oktoberfest aus.

Verbindung der Traditionen

Der Startschuss für die Veranstaltung im Festzelt am Feuerwehrgerätehaus fiel mit dem traditionellen Bierfassanstich durch die heimische Landtagsabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach aus Sassenhausen. Der entscheidende Unterschied zur Münchener Wies´n: In der Lahnstadt wurde heimisches Bosch Bier gezapft. So vereinte das Oktoberfest die Traditionen aus München mit der Wittgensteiner Heimat. Für die bayerische Atmosphäre sorgten nicht zuletzt die weiß-blaue Dekoration und die deftigen Schmankerl aus Süddeutschland.

Feiern in traditioneller Tracht

„Ein Großteil der Gäste trägt sogar traditionelle Trachten, das war bei den ersten Malen dieser Veranstaltung noch nicht immer der Fall“, verriet Maximilian Kombächer, stellvertretender Löschzugführer, im SZ-Gespräch. Die „Lahntal-Musikanten“ sorgten mit abwechslungsreicher Musik – von klassischen Party-Schlagern bis hin zu aktuellen Hits – für gute Stimmung. Das Festzelt neben dem Feuerwehrgerätehaus platzte fast aus allen Nähten. Mehrere hundert Besucher tanzten, klatschten und schunkelten zur Musik. Darunter auch viele heimische Vereine. Der Schützenverein, der Rockpalast und die befreundeten Löschgruppen aus Feudingen, Banfe und Wallau waren gekommen, um mit der Laaspher Feuerwehr zu feiern.

Erlös für guten Zweck

Die Mitglieder des Löschzuges I verbrachten etwa drei Tage mit dem Aufbau für das Oktoberfest. „Der Aufbau hat sehr gut geklappt, wir sind ein eingespieltes Team“, freute sich Maximilian Kombächer. Der Erlös der Veranstaltung wird übrigens für einen guten Zweck verwendet. Die Freiwillige Feuerwehr wird das Geld für ihre Ausrüstung und die Unterstützung der Kinderfeuerwehr nutzen.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Ferndorf verkaufte sich teuer

Wie werden die Züge pünktlicher?

Schelderhütte: Schwerer Unfall

Streitpunkt Hessenticket

Raiffeisen plant im Detail

Ärzte gründen Verbund

Aktuelle Fotostrecken

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

Feuer auf der Schemscheid

3. Vorlesung der Kinderuni 

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf triumphiert im Spitzenspiel

Ferndorf-Sieg dank Torhüter Puhl

Schon 2500 Tickets verkauft

TuS Ferndorf wieder „über 30“

Aktuelle Videos

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Kulturnachrichten

 

Krone der Dichtung

Von Luther bis Ellington

Kneipen-Festival in Siegen

Spurensuche zwischen Gut und Böse