Lokales
05.05.2017 08:17
Drucken Vorlesen Senden
In Wittgenstein will ein Mann einen Wolf entdeckt haben. Foto: S.Böttner
In Wittgenstein will ein Mann einen Wolf entdeckt haben. Foto: S.Böttner

Beobachtung würde zur Sichtung in Hessen passen

Ein Wolf in Wittgenstein gesichtet?

dima Der Wolf ist zurück in Wittgenstein: Ziemlich sicher ist sich Jürgen Buchholz, dass es kein Hund war, den er am vergangenen Samstag gegen 15 Uhr an der Straße zwischen Alertshausen und Diedenshausen bei Bad Berleburg gesehen hat.

Foto nicht aussagekräftig

Als Beifahrer habe er den Vierbeiner erst am Straßenrand entdeckt. Sofort sei ihm klar gewesen: „Das ist kein Hund.“ Das Tier lief am Straßenrand, dicht am Auto. Sofort zückte Jürgen Buchholz das Handy, um ein Foto zu machen. Da sei der Wolf schon weiter gewesen, habe einen Bach und eine Wiese überquert. Das Foto reichte für einen Beweis nicht aus. Dennoch: „Ich gehe davon aus, dass es ein Wolf war“, erklärte Buchholz gegenüber der Siegener Zeitung.

Bestätigte Sichtung

Seine Beobachtung würde gut zur bestätigten Sichtung eines Wolfes nahe der hessischen Ortschaft Dehringhausen am Edersee passen. In diesem Fall hatte das hessische Umweltministerium bestätigt, dass es sich bei dem am 27. April fotografierten Tier um einen Wolf handelt.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Thyssen-Krupp strebt Fusion an

Brandbombe in Feudingen!

DRK-Vorstand: Viele Bewerbungen

Bewusstlos in der Bigge ertrunken

So viele Briefwähler wie noch nie

Die Erweiterung rückt näher

Aktuelle Fotostrecken

3. Vorlesung der Kinderuni 

ABC-Einsatz an Siegener Schule

Mathematische Kinderuni

Schusterschlacht in Netphen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf wieder „über 30“

TuS Ferndorf startet „2. Vorverkauf“ 

Ferndorfs Pokalspiel in Gummersbach

Ferndorf mit Neuzugang Wörner zum 31:21

Aktuelle Videos

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Bauernhof brannte nieder

Kulturnachrichten

 

Busch-Preis für Fabian Müller

Horn ist „coolstes Instrument“

Max Mutzke kommt nach Kreuztal

Es lieben oder lassen