Lokales
14.01.2016 08:57
Drucken Vorlesen Senden
Was ist am vergangenen Freitag im Freizeitbad Netphen passiert? Das versucht die Polizei herauszufinden. Foto: Archiv
Was ist am vergangenen Freitag im Freizeitbad Netphen passiert? Das versucht die Polizei herauszufinden. Foto: Archiv
Vorfälle im Freizeitbad Netphen

Ermittlungen dauern an

ch - Die Ermittlungen der Polizei in Sachen massiver bzw. sexueller Belästigung von weiblichen Badegästen durch Flüchtlinge im Netphener Freizeitbad sind in vollem Gange. Das berichtete am Mittwoch Georg Baum, Sprecher der Kreispolizeibehörde.

Bislang keine Hinweise auf Straftat

Nachdem die Kriminalpolizei am Dienstag nach einer Facebook-Veröffentlichung zu den Vorfällen vom vergangenen Freitagabend in die Ermittlungen eingestiegen war, wurde am Mittwoch „eine Handvoll Zeugen“ angehört, so Baum. Bislang gebe es keine Hinweise auf eine Straftat, die Zeugen hätten von den zuvor von anderen Augenzeugen geschilderten Ereignissen nichts mitbekommen – es geht um eine 17- bis 18-köpfige Gruppe junger Männer, die sich selbst demonstrativ zwischen die Beine fassten, die hinter Frauen herliefen, die im Badeanzug durchs Schwimmbad gingen, und die vor den Umkleidekabinen und in der Schwimmhalle saßen und ihre sexuelle Erregung zeigten.

Videoaufzeichnungen müssen ausgewertet werden

Weitere Erkenntnisse erhofft sich die Polizei nun von der Auswertung der Videoaufzeichnungen; im Bereich der Umkleidekabinen und der Spinde sind Videokameras installiert.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

„Deutscher Hof“ abgebrannt

Weiterer Teil der HTS befahrbar

„Eisbombe“ durchschlug Dach

Knöllchen an SSI-Schäfer verteilt

Werbetafel nicht genehmigt

Tüschebachsweiher in neuen Händen

Aktuelle Fotostrecken

Weihnachtsmärkte in der Region

Landhaus Ilse

Tag der offenen Tür im Berleburger Amtsgericht

Gewinner des Fotowettbewerbs 2016

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Viele Fans nach Essen

Ferndorf in Essen auf dem Prüfstand

Ferndorf schafft zweiten Heimsieg

Leichte Entwarnung bei Julian Schneider

Aktuelle Videos

Erste Fahrt durch den Bühltunnel

Weihnachtsmarkt „Fissmer Anlage“

Impressionen vom Weihnachtsmarkt 2016

Video vom Luchs

Kulturnachrichten

 

Alberto Acosta und Grupo Sal

Enissa Amani in Siegen

@coustics im Advent unterwegs

Falk zurück in der Talkirche