Lokales
10.01.2017 10:55
Drucken Vorlesen Senden
Die Polizei ermittelt, weil in Geisweid ein Friseurgeschäft überfallen wurde. Symbolfoto: Archiv
Die Polizei ermittelt, weil in Geisweid ein Friseurgeschäft überfallen wurde. Symbolfoto: Archiv

Raubüberfall in Geisweid

Friseurgeschäft überfallen

sz - Am Montagabend erbeutete ein noch unbekannter Täter bei einem Raubüberfall auf ein Friseurgeschäft in Geisweid Bargeld und flüchtete anschließend unerkannt. Die Polizei fahndet nun nach ihm und bittet dabei auch die Bevölkerung um Mithilfe. Der Räuber öffnete gegen 18.30 Uhr die Eingangstür des in der Straße „Zum Wildgehege“ im Hinterhof einer Moschee gelegenen Friseursalons und forderte dann unter Vorhalt einer kleinen schwarzen Pistole die Herausgabe des Bargeldes. Nachdem ihm dieses ausgehändigt worden war, flüchtete er in Richtung der alten Schule.

Täter war 1,90 Meter groß und trug eine Mütze

Von dem Räuber liegt folgende Beschreibung vor: ca. 1,90 Meter groß, schlank, schwarze Haare, schwarz gekleidet, trug eine Mütze auf dem Kopf und Handschuhe, sprach Deutsch. Sachdienliche Hinweise möglicher Zeugen, die den Täter vor oder nach dem Überfall auf seiner Flucht beobachtet haben, nimmt das in dieser Sache ermittelnde Siegener Kriminalkommissariat 2 unter Tel. (0271) 7099-0 entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Blitz schlug in Wohnhaus ein

Crash nach illegalem Rennen?

Hitze im Auto: Hündin starb 

Kradfahrer ließ Verletzten zurück

Schlag gegen Darknet-Handel

Die Schule für kleine Patienten

Aktuelle Fotostrecken

Ferndorfer feiern drei Tage lang

Der Siegerländer Firmenlauf 2017 Teil II

Der Siegerländer Firmenlauf 2017 Teil I

Schüler trotzten dem Regen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

„Eine wertvolle Erfahrung“

„Echte Vielfalt“ beim Firmenlauf

Der Firmenlauf in Bildern

Laufspaß mit Regencapes

Aktuelle Videos

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Brand in Wahlbach

Kulturnachrichten

 

Löhrtor-Bad blau erleuchtet

Die Nacht voll Kunst und mehr

„Nacht der 1000 Lichter“

Hippie-Sieg beim Highlander