Lokales
15.02.2017 08:24
Drucken Vorlesen Senden
Die Feuerwehr musste am Dienstag an die Uni ausrücken. Foto: kalle
Die Feuerwehr musste am Dienstag an die Uni ausrücken. Foto: kalle

Flüssiggas Phosphin ausgetreten

Hochgiftiges Gas in Uni-Labor

kalle - Zu einem Einsatz an der Universität Siegen am Campus Hölderlinstraße auf dem Haardter Berg in Weidenau ist es am Dienstagnachmittag gekommen. Nach Angaben von Siegens Feuerwehrchef Matthias Ebertz war im Gebäudetrakt E, dort ist die Abteilung Halbleitertechnologie untergebracht, aus einer defekten Flasche das giftige, hochentzündliche, farblose und komprimierte Flüssiggas Phosphin ausgetreten. 

Dabei so Ebertz weiter, seien zwei Männer womöglich verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden. Die technischen Sicherheitsanlagen des Labors hätten angeschlagen, so dass das Gas in dem Gasflaschen-Depot abgesaugt wurde. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten dann die Gasflasche abdichten. Ebertz weiter: „Durch die funktionierenden Sicherheitsanlagen bestand für die Nachbarschaft zu keiner Zeit eine Gefahr!“ 

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Netto oder Aldi oder nichts?

Übung bei Firma Christoph

Tankstelleneinbruch scheiterte

Unistadt: Mietpreise im Vergleich

Stadtmarketing neu erfinden

Eichen-Fällung hat Folgen

Aktuelle Fotostrecken

Dritte Vorlesung der Kinderuni

Letzte Ehre für Prinz Richard

Geheimnis um Mona Lisa

1. Vorlesung der Kinderuni

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf fällt weiter zurück

Lölling holt die Kristallkugel

Nordhorn von Finanzsorgen scheinbar unbeirrt

Volentics bleibt beim TuS

Aktuelle Videos

Brand in Wahlbach

Explosion bei der Firma Hundt & Weber

Brand der ehemaligen Gaststätte „Lindenhof“

Mit der Drohne über der Breitenbachtalsperre

Aus aller Welt

 

Müller schießt Bayern zum Sieg in Gladbach 1:0-Auswärtserfolg

Kulturnachrichten

 

Luther, Bach & Co.

Springmaus im Busch-Theater

„Ich bin ein Sünder!“

Fernweh, „Rote Lippen“, „Volare“