Lokales
15.02.2017 08:24
Drucken Vorlesen Senden
Die Feuerwehr musste am Dienstag an die Uni ausrücken. Foto: kalle
Die Feuerwehr musste am Dienstag an die Uni ausrücken. Foto: kalle

Flüssiggas Phosphin ausgetreten

Hochgiftiges Gas in Uni-Labor

kalle - Zu einem Einsatz an der Universität Siegen am Campus Hölderlinstraße auf dem Haardter Berg in Weidenau ist es am Dienstagnachmittag gekommen. Nach Angaben von Siegens Feuerwehrchef Matthias Ebertz war im Gebäudetrakt E, dort ist die Abteilung Halbleitertechnologie untergebracht, aus einer defekten Flasche das giftige, hochentzündliche, farblose und komprimierte Flüssiggas Phosphin ausgetreten. 

Dabei so Ebertz weiter, seien zwei Männer womöglich verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden. Die technischen Sicherheitsanlagen des Labors hätten angeschlagen, so dass das Gas in dem Gasflaschen-Depot abgesaugt wurde. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten dann die Gasflasche abdichten. Ebertz weiter: „Durch die funktionierenden Sicherheitsanlagen bestand für die Nachbarschaft zu keiner Zeit eine Gefahr!“ 

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Bei Festnahme Marihuana entdeckt

Trunkenheitsfahrten jäh beendet

Kraft: Kurzbesuch an Siegens Ufern

E-Ladesäulen nicht zuparken!

Hofbrand: Polizei ermittelt noch

Mobbing auf Facebook?

Aktuelle Fotostrecken

Verheerender Brand in Netphen

Schüler feiern letzten Schultag

„Brundibár“ im Apollo

Wie der Siegberg sich verändern könnte

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf holt Kreisläufer Rink

„Sport mitten in die Stadt holen“

Staffel disqualifiziert

Bronze für Bieneck/Schneider

Aktuelle Videos

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Brand in Wahlbach

Aus aller Welt

 

Werner schießt Leipzig näher an Champions League 1:1 bei Schalke 04

Kulturnachrichten

 

„Briefe an Bäume und Wolken“

Blaze Bayley rockte Vortex

Lustig, locker, Luke

Das Vertrauen auf Gott trägt