Lokales
03.02.2016 14:57
Drucken Vorlesen Senden
Die Hallenkapazitäten der Fa. Mebu sind nach Einschätzung des vorläufigen Insolvenzverwalters eindeutig zu groß.
Archivfoto: ruth
Die Hallenkapazitäten der Fa. Mebu sind nach Einschätzung des vorläufigen Insolvenzverwalters eindeutig zu groß.
Aufträge blieben aus

Insolvenzantrag der Fa. Mebu

thor - Ein für die gesamte Region fast beispielhafter Betrieb ist in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten: Die Firma Mebu aus Niederfischbach – metallverarbeitend, bodenständig, inhabergeführt – hat beim Amtsgericht Betzdorf einen Insolvenzantrag einreichen müssen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Dr. Klaus Ortmüller (Betzdorf) bestellt. Betroffen sind nach seinen Angaben neben den beiden Geschäftsführern Theobald Mertens und Hubert Buchen acht Vollzeitkräfte und etwas geringfügig Beschäftigte.

Brennbetrieb wurde eingestellt

Wie Ortmüller im Gespräch mit der SZ berichtete, stand den Geschäftsführern bereits seit zwei Jahren ein Unternehmensberater zur Seite, um eine Restrukturierung einzuleiten. So sei entschieden worden, denn als unprofitabel eingestuften Brennbetrieb einzustellen und die Teile stattdessen einzukaufen. Parallel dazu sollten in den anderen Bereichen die Umsätze gesteigert werden, so der Rechtsanwalt. „Dann ist aber der Umsatz stärker eingebrochen, als man das erwartet hatte.“ Soll heißen: Die Aufträge blieben aus. Gleichzeitig sei der Kostenapparat nicht angepasst worden. So seien z. B. die Hallenkapazitäten eindeutig zu groß.

„Nicht mit der Machete“

Und genau hier muss für den vorläufigen Insolvenzverwalter nun Hand angelegt werden. Man müsse sich genau überlegen, welche Kunden mit welchen Produkten beliefert werden. „Die Stellschrauben, an denen gedreht werden muss, sind somit eigentlich klar. Trotz der Insolvenz können wir aber nicht mit der Machete durch den Betrieb gehen“, sagte Ortmüller.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

DHL: Zwölf Tage für zwei Koffer

Drei Kliniken bauen Schule 

Beschlossene Sache

NWind will auf jeden Fall bauen

Mordkommission ermittelt in Siegen

HTS-Eröffnung am 2. Dezember

Aktuelle Fotostrecken

Warum ein Richter Schwarz trägt

An der Kinderuni ging es europäisch zu

Feuerwehrübung in Flüchtlingsunterkunft

Wittgensteiner Holzmarkt in Bad Berleburg

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf verliert gegen Konstanz

Ferndorf hielt lange mit

Medaillen und Kreisrekorde

Ferndorf kassiert Heimschlappe

Aktuelle Videos

Flashmob lockte Passanten

Uferfest in Siegen - der Sonntag

Uferfest in Siegen - der Samstag

Über die Sieg schweben

Aus aller Welt

 

Köln und Leipzig bleiben nach 1:1 weiter ungeschlagen Spielbericht

Kulturnachrichten

 

Thomas Gatzemeier im Haus Seel

Lisa aus Siegen bei „Match Factor“

„Natürlich blond“ im Apollo

„Ziemlich romantisch“ im Apollo