Lokales
08.11.2017 09:00
Drucken Vorlesen Senden
Der Ischeroth soll nicht durch ein Gewerbegebiet zerstört werden. Das ist die Nachricht auf den Plakaten in Bühl und Büschergrund. Foto: stö
Der Ischeroth soll nicht durch ein Gewerbegebiet zerstört werden. Das ist die Nachricht auf den Plakaten in Bühl und Büschergrund. Foto: stö

Bühl und Büschergrund

Ischeroth-Protest auf Plakaten

stö - „Ischeroth erhalten!“: Die Forderung ist klar und bekannt. Jetzt bringen die Bürger ihren Protest auf rund 200 Plakaten zum Ausdruck. In Bühl hängen bereits 100 von ihnen, in Büschergrund sollen es noch einmal so viele werden. Die aber mussten erst nachbestellt werden. Die Nachfrage sei sehr groß gewesen, sagt Rolf Kolb, Sprecher der Bürgerinitiative und Bühler Ortsheimatpfleger. Er hob hervor, dass die Plakate nur auf Privateigentum angebracht werden dürfen. Und das wurden sie u. a. auf Zäunen, in Gärten, an Türen oder Bäumen. Wer durch Bühl fährt oder läuft, kommt nicht an den Plakaten mit ihrer Botschaft vorbei: Ein Gewerbegebiet oberhalb der beiden Orte ist von den Bürgern nicht gewollt. 

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Siegener Brandserie vor Gericht

Für Todesfälle verantwortlich?

Schul-Gutachten fast fertig

Sperberweibchen aufgepäppelt

Gasleck: Anwohner dürfen zurück

Edition: 14 Filme aus der Region

Aktuelle Fotostrecken

Gas-Alarm in Bad Berleburg

Eröffnung des Erzquellwegs

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf macht Dutzend voll

Lölling nur auf Rang 8

„Jacka“ Lölling unter „Top 5“

TuS Ferndorf ist nicht aufzuhalten

Aktuelle Videos

Großeinsatz nach einem großen Gasleck

Unfall bei Niederdielfen

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Kulturnachrichten

 

Zone 67 – Musik von hier

Hedda und die tödliche Langeweile

Wieder neu: Dilldappen-Kalender

Takako Saito: Retrospektive