Lokales
10.01.2017 14:43
Drucken Vorlesen Senden
 Markus Stinner hat seinen Unimog im Griff. Seine Schicht im Kirchener Bauhof hat am Dienstag um 5 Uhr begonnen. Foto: damo

Markus Stinner hat seinen Unimog im Griff. Seine Schicht im Kirchener Bauhof hat am Dienstag um 5 Uhr begonnen. Foto: damo

Bauhöfe rückten in aller Frühe aus

Kein Schneechaos auf den Straßen

damo - Um 5 Uhr ist Dienstantritt: Dann sitzen Markus Stinner und seine Kollegen vom Kirchener Bauhof am Steuer, um sich mit dem Schneepflug durch die verschneiten Straßen zu kämpfen. Und sie müssen vom ersten Augenblick an hellwach sein: Um den schweren Unimog durch die schmalen Straßen zu manövrieren, sind Augenmaß und Feingefühl unverzichtbar. Stinner hat seine ganz persönliche Taktik zum Wachwerden: Er beginnt seine Tour im Freusburger Oberdorf. Und da ist ein gewisser Adrenalin-Pegel im Blut garantiert.

Aber nicht nur in Freusburg müssen die Bauhofmitarbeiter ihre Fahrzeuge perfekt beherrschen: Regelmäßig müssen sie spiegelglatte Gefällstrecken passieren, häufig lassen ihnen parkende Autos keine drei Zentimeter Platz, und erst auf dem Sitz eines Schneepflugs realisiert man wirklich, wie eng zum Beispiel die Sträßchen im Kirchener Stadtteil Grindel sind.

Am Dienstag haben die Bauhofmitarbeiter nicht nur Schnee von der Straße geschoben: Gleichzeitig lief der Salzstreuer auf Hochtouren. „30 Gramm pro Quadratmeter, das ist ziemlich viel“, erklärte Stinner. Aber nur so konnte die Eisschicht unter dem Schnee wirkungsvoll bekämpft werden.

Zumeist funktionierte das am Dienstag recht gut – das Gros der Autofahrer dürfte nicht gemerkt haben, dass die Straßen am frühen Morgen noch zentimeterdick vereist waren. Und so blieb im Oberkreis auch das Verkehrschaos aus: Nach Angaben der Betzdorfer Polizei hat es zwar in den Morgenstunden sechs Unfälle gegeben, immer aber blieb es bei Blechschäden. Auch in Steinebach, wo auf eisglatter Straße vier Autos kollidierten, wurde niemand verletzt.

Im Raum Altenkirchen mussten einige Straßen gesperrt werden, weil Lastwagen weder vor noch zurück kamen und so die Fahrbahn blockierten.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Neues Bad in Weidenau beschlossen

Ehemaliger „Lindenhof“ abgebrannt

„Dräulzer“ Umzug findet statt

Weihnachtsmarkt Siegen vergeben

Mehr Züge für Karneval

Rosenmontagszug für Knax-Kinder

Aktuelle Fotostrecken

Rathauserstürmung von EKV und ECC in Erndtebrück

Altweiber im AK-Land

DJK-Sitzung Herdorf 2017

Winterfotos

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Mit Bahnrekord zu WM-Gold

Zweifacher Medaillenglanz!

Eisenach wehrt Ferndorfs Angriff ab

TuS Ferndorf erneut im Osten

Aktuelle Videos

Brand der ehemaligen Gaststätte „Lindenhof“

Mit der Drohne über der Breitenbachtalsperre

Jorge González auf der Hochzeitsmesse 2017

Dachstuhl brannte

Aus aller Welt

 

Modeste bewahrt Köln vor Heimpleite - 17. Saisontor 1:1 gegen Schalke

Kulturnachrichten

 

„Die Vermessung der Welt“

Rotweinschorle aus Bier

Ehrlich Brothers faszinierten

Junges Theater spielt „Simpel“