Lokales
01.10.2017 10:16
Drucken Vorlesen Senden
 Die Birkefehler wollten ein hochklassiges Konzert bieten – das gelang ihnen mit eigener Beteiligung und unter Mitwirkung von weiteren Spitzenchören definitiv. Foto: schn

Die Birkefehler wollten ein hochklassiges Konzert bieten – das gelang ihnen mit eigener Beteiligung und unter Mitwirkung von weiteren Spitzenchören definitiv. Foto: schn

Chortage in Schameder

Klassisch und hochkarätig

schn - Zwei Tage lang wurde aus der Gebrauchtwagenhalle des Autohauses Krüger in Schameder eine Konzerthalle. „Man sollte denken, dass die Akustik hier eher mäßig ist, ist sie aber nicht“, freute sich Steffen Haschke, Vorsitzender des Männergesangvereins (MGV) „Sangeslust“ Birkefehl. Der Chor hat schon mehrfach Konzerte und Frühschoppen in der Halle ausgerichtet, doch noch nie seine Chortage. Alle fünf Jahre lädt der Männergesangverein zu diesem hochklassigen Ereignis ein.

Konzert am Samstag

In diesem Jahr allerdings hatten die Ausrichter ein neues und kleineres Format gewählt. Den Anfang machte ein großes Konzert am Samstagabend, gemeinsam mit dem Gemischten Chor „Stimmwerk“ Ottfingen, dem MGV Drolshagen und der Chorgemeinschaft aus Frauenchor Banfe und „Canticum Novum“.

Niveau eines Meisterchors

Der MGV aus Birkefehl versteht sich als anspruchsvoller Leistungs-Chor. Man möchte konstant auf dem Niveau eines Meisterchores singen und dieses Prädikat kontinuierlich tragen. Das macht für viele Sänger den Reiz aus, in Birkefehl zu singen und sich dort weiter zu entwickeln. Diese Leidenschaft teilten auch die Gäste vom Samstagabend. Den Zuhörern bot sich ein hörenswertes Programm aus traditionellen Chorstücken und modernen Melodien. Alle Chöre zeigten, wie vielfältig Chormusik und wie hoch das Niveau sein kann. 

Buntes Frühschoppenkonzert

Am Sonntagmorgen ging es nicht weniger niveauvoll, aber doch ein ganzes Stück lockerer zur Sache. Der zweite Tag der Chortage begann mit einem bunten Frühschoppenkonzert unter Mitwirkung von neun Chören. Auch hier durften sich die Gäste wieder über ein buntes Programm mit vielen unterschiedlichen Arrangements und Musikstilen freuen. Locker ging es in der Gebrauchtwagenhalle zu, zugleich aber auch ruhig und andächtig. Die Zuhörer gaben den Sängerinnen und Sängern auf der Bühne den nötigen Raum und die Ruhe, um ihre Chorwerke bestmöglich zu Gehör zu bringen. 

Genuss für die Sinne

Für Freunde der Chormusik waren die Chortage auch in diesem Jahr wieder ein großartiges Erlebnis und ein Genuss für die Sinne. Über diesen Erfolg freuten sich die Gastgeber ganz besonders. „Wir wollten ein großartiges Konzert bieten und ich denke, das haben wir an zwei Tagen geschafft. Die Chortage haben sich entwickelt und werden sich weiter entwickeln. Das geht natürlich nur mit solchen großartigen Sponsoren, wie etwa dem Autohaus Krüger. Ohne die Halle hätten wir die Chortage gar nicht so ausrichten können“, machte Steffen Haschke klar.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

„Mein Licht ist aus ...“

Kollision auf der B 62

Fester Baustein des Dorfes

HTS Richtung Kreuztal  wieder offen

600 Rechte bei Nazi-Treffen

Helwig neuer Landeskönig

Aktuelle Fotostrecken

Live-Music-Hopping in Siegen

Feuer auf der Schemscheid

3. Vorlesung der Kinderuni 

ABC-Einsatz an Siegener Schule

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf triumphiert im Spitzenspiel

Ferndorf-Sieg dank Torhüter Puhl

Schon 2500 Tickets verkauft

TuS Ferndorf wieder „über 30“

Aktuelle Videos

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Kulturnachrichten

 

Von Luther bis Ellington

Kneipen-Festival in Siegen

Spurensuche zwischen Gut und Böse

Der Dennis sieht voll reich aus