Lokales
29.02.2016 16:10
Drucken Vorlesen Senden
Dürfen natürlich in keinem Zirkus fehlen: Die Clowns sorgten für Lacher. Foto: lebo
Dürfen natürlich in keinem Zirkus fehlen: Die Clowns sorgten für Lacher. Foto: lebo
Zirkus Rondel in Niederfischbach

Kleine Artisten ganz groß

lebo - Begeisterung und tosenden Applaus ernteten die Schüler der W.-E.-Ketteler-Grundschule Niederfischbach von ihren Familien, Freunden und anderen Zuschauern. In drei fast vollständig ausverkauften Vorstellungen präsentierten die Kinder der Standorte Wehbach und Niederfischbach was sie innerhalb einer Woche, gemeinsam mit dem Team des Zirkus Rondel, gelernt und einstudiert hatten.

In einer Woche zu kleinen Artisten

„Hier stehen nur die Kinder im Mittelpunkt. Sie sind die Stars“, erklärte die Zirkusfamilie. Das Familienunternehmen reist nun schon im 22. Jahr durch Rheinland-Pfalz, NRW, Hessen und Bayern, um dort immer wochenweise kleine Artisten auszubilden. Am Wochenende finden dann die großen Shows statt. Fast zwei Stunden lang durften die Kinder im Zelt über sich hinauswachsen und zeigen, was sie am Trapez, mit dem Jonglier-Ball oder im Clownskostüm so draufhaben. „Jeder findet es ganz toll, was in einer Woche so auf die Beine gestellt wurde“, schwärmte auch Konrektorin Frauke Engelkes.

Clowns, Dompteure, Akrobaten

Pro Vorstellung zeigten ca. 60 Kinder ihr Können. Die kleinen Akrobatinnen machten den Anfang und überzeugten mit viel Körperspannung. Einen Schritt weiter gingen die jungen Damen am Trapez. Auch Tiere sind stets ein Teil der Show: Neben vier Blumenmädchen, die gemeinsam mit Tauben in der Manege standen, wurden auch Ponys und Ziegen von Mini-Dompteuren durch die Manege geführt.

Für einige Lacher sorgten ein Clown mit seiner Crew sowie die „alten Akrobaten“, die während ihres Auftrittes keine Panne ausließen. Auch Besuch aus dem Orient hatte sich angekündigt: Mit Feuer-Einlagen und Nagelbrettern verdienten sich sechs Fakire ihren Applaus und wurden dabei durch bezaubernde Bauchtänzerinnen unterstützt. Einige Kinder konnten ihr Talent im Jonglieren unter Beweis stellen – und sogar „die sieben Zwerge“ hielten Einzug in das große Zirkuszelt, das auf dem Schulhof Platz gefunden hatte. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Und den Geschmack der Junior-Artisten hatte der „Circus for kids“ ohnehin voll getroffen.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Bewa-Chef meldet sich zu Wort

Neue Bahnsteige höher als HLB-Züge

Mann soll Ärztin geschlagen haben

Migrant richtet Messer gegen sich

Burbach: Sexuelle Übergriffe?

Mann stahl reihenweise Radkappen

Aktuelle Fotostrecken

Karl-May-Festspiele 2016

Landeswettbewerb im Jagdhornblasen

Große Wallfahrt nach Marienstatt

10.000 Bienen im Kamin 

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Neues Level für Amateur-Fußball 

SKV-Turner aufs „Treppchen“

Uebach zum Nordic-Cup

Hoffmann vor EM-Nominierung

Aktuelle Videos

Die Firmenlauf-Strecke im Video

Unfall auf Kochs Ecke

Eröffnung der Siegufer-Treppenanlage

Bienen ließen sich im Schornstein nieder

Aus aller Welt

 

Lewandowski ohne Tor: Minimalisten-Duell im Viertelfinale

Kulturnachrichten

 

„Rigoletto“ in Dreslers Park

Viel Kultur am Löhrtor-Gymnasium

Es geht raus ins Kino!

Anush Mkrtchyan Gecks liebt Gesang