Lokales
06.01.2017 17:00
Drucken Vorlesen Senden
 Sucht ihren Lebensretter: Mubea-Mitarbeiterin Julia, die schwer an Krebs erkrankt ist. Foto: privat

Sucht ihren Lebensretter: Mubea-Mitarbeiterin Julia, die schwer an Krebs erkrankt ist. Foto: privat

Typisierungsaktion in Daaden

Lebensretter gesucht

sz Die 33-Jährige Julia aus Neunkhausen hat Lymphknotenkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Samstag, 21. Januar, von 11 bis 16 Uhr in der Hermann-Gmeiner-Realschule plus in Daaden als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Dafür trommeln Julias Kollegen von der Fa. Mubea, die eine entsprechende Mitteilung an die Redaktion weitergeleitet haben.

Chemotherapie schlug bei der 33-Jährigen nicht an 

Im Mai 2016 erhielt Julia die Diagnose: Lymphknotenkrebs. Zuvor hatte sie unter wochenlangem extremem Husten gelitten, musste den gemeinsamen Urlaub mit ihrem Mann Julian aufgrund von Atemnot abbrechen. Die Sorge, dass es sich um eine ernstzunehmende Erkrankung handelt, wurde immer größer. Nach einigen ärztlichen Untersuchungen dann die traurige Gewissheit: In der Zwischenzeit ist ein kindskopfgroßer Tumor unter ihrem Brustbein herangewachsen, der die Luftröhre und einen Teil der Lunge auf das Herz drückt.

Es folgten vier Monate Chemotherapie. Leider hatte diese nicht den gewünschten Erfolg: Der Tumor war wieder gewachsen. Nun kann nur noch eine Stammzellspende Heilung versprechen. Kollegen und Freunde wandten sich an die DKMS, um die Chance für Julia und andere Patienten zu verbessern. „Nur wer als Stammzellspender registriert ist, kann als Lebensretter gefunden werden“, weiß Freundin Jasmin Leis, die mit weiteren Mubea-Kollegen die Aktion ins Leben gerufen hat.

Auch Geldspenden werden benötigt

Die Registrierung verläuft einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung werden dem Spender fünf Milliliter Blut abgenommen, damit dessen Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren haben lassen, müssen nicht erneut mitmachen.

Auch Geldspenden werden benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen, heißt es in der Mitteilung. Das DKMS-Spendenkonto bei der Sparkasse Siegen: IBAN DE48 4605 0001 0010 1077 04; BIC: WELADED1SIE; Stichwort: Julia.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Suche nach einer Seniorin

Rund um Laib und Leben

Siegerländer mitten im Hurrikan

HTS-Sperrung Richtung Eiserfeld

Arne Fries neuer Beigeordneter

Biotonnen-Gebühr steigt

Aktuelle Fotostrecken

3. Vorlesung der Kinderuni 

ABC-Einsatz an Siegener Schule

Mathematische Kinderuni

Schusterschlacht in Netphen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Schon  2500 Tickets verkauft

TuS Ferndorf wieder „über 30“

TuS Ferndorf startet „2. Vorverkauf“ 

Ferndorfs Pokalspiel in Gummersbach

Aktuelle Videos

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Bauernhof brannte nieder

Kulturnachrichten

 

Busch-Preis für Fabian Müller

Horn ist „coolstes Instrument“

Max Mutzke kommt nach Kreuztal

Es lieben oder lassen