Lokales
06.01.2017 17:00
Drucken Vorlesen Senden
 Sucht ihren Lebensretter: Mubea-Mitarbeiterin Julia, die schwer an Krebs erkrankt ist. Foto: privat

Sucht ihren Lebensretter: Mubea-Mitarbeiterin Julia, die schwer an Krebs erkrankt ist. Foto: privat

Typisierungsaktion in Daaden

Lebensretter gesucht

sz Die 33-Jährige Julia aus Neunkhausen hat Lymphknotenkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Samstag, 21. Januar, von 11 bis 16 Uhr in der Hermann-Gmeiner-Realschule plus in Daaden als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Dafür trommeln Julias Kollegen von der Fa. Mubea, die eine entsprechende Mitteilung an die Redaktion weitergeleitet haben.

Chemotherapie schlug bei der 33-Jährigen nicht an 

Im Mai 2016 erhielt Julia die Diagnose: Lymphknotenkrebs. Zuvor hatte sie unter wochenlangem extremem Husten gelitten, musste den gemeinsamen Urlaub mit ihrem Mann Julian aufgrund von Atemnot abbrechen. Die Sorge, dass es sich um eine ernstzunehmende Erkrankung handelt, wurde immer größer. Nach einigen ärztlichen Untersuchungen dann die traurige Gewissheit: In der Zwischenzeit ist ein kindskopfgroßer Tumor unter ihrem Brustbein herangewachsen, der die Luftröhre und einen Teil der Lunge auf das Herz drückt.

Es folgten vier Monate Chemotherapie. Leider hatte diese nicht den gewünschten Erfolg: Der Tumor war wieder gewachsen. Nun kann nur noch eine Stammzellspende Heilung versprechen. Kollegen und Freunde wandten sich an die DKMS, um die Chance für Julia und andere Patienten zu verbessern. „Nur wer als Stammzellspender registriert ist, kann als Lebensretter gefunden werden“, weiß Freundin Jasmin Leis, die mit weiteren Mubea-Kollegen die Aktion ins Leben gerufen hat.

Auch Geldspenden werden benötigt

Die Registrierung verläuft einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung werden dem Spender fünf Milliliter Blut abgenommen, damit dessen Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren haben lassen, müssen nicht erneut mitmachen.

Auch Geldspenden werden benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen, heißt es in der Mitteilung. Das DKMS-Spendenkonto bei der Sparkasse Siegen: IBAN DE48 4605 0001 0010 1077 04; BIC: WELADED1SIE; Stichwort: Julia.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Mit Metallstange brutal verprügelt

Hochzeits- und Festmesse 2018

Gedenkstunde zum Volkstrauertag

Eine Familie - ein Geburtstag

Bewerbung für Ausbildung

„Glaube und Liebe schützen“

Aktuelle Fotostrecken

Gas-Alarm in Bad Berleburg

Eröffnung des Erzquellwegs

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf überzeugt trotz 27:20 nicht

TuS Ferndorf macht Dutzend voll

Lölling nur auf Rang 8

„Jacka“ Lölling unter „Top 5“

Aktuelle Videos

Großeinsatz nach einem großen Gasleck

Unfall bei Niederdielfen

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Kulturnachrichten

 

Vorhang auf, Feuer frei!

Zone 67 – Musik von hier

Hedda und die tödliche Langeweile

Wieder neu: Dilldappen-Kalender