Lokales
21.04.2017 12:42
Drucken Vorlesen Senden
 Vertreter aller Parteien formierten sich am Freitag an dem Plakat, auf dem ein möglichst dauerhafter Kreisverkehr am Südknoten in Kirchen gefordert wird.
Foto: thor

Vertreter aller Parteien formierten sich am Freitag an dem Plakat, auf dem ein möglichst dauerhafter Kreisverkehr am Südknoten in Kirchen gefordert wird.

Pro Kreisverkehr am Kirchener Südknoten

Letzter Appell an die Einsicht

thor - Im Gefühl der absoluten politischen Machtlosigkeit kommt nach der Sachlichkeit der Sarkasmus: So lässt sich trefflich das beschreiben, was am Freitag Mittag am Kirchener Südknoten zu hören war. Dort wurde ein allerletztes Mal an die Einsicht des Mainzer Verkehrsministeriums bzw. eher des Landesbetriebs Mobilität in Diez (LBM) appelliert, doch noch einen Probebetrieb für den derzeit provisorisch eingerichteten Kreisverkehr zu genehmigen. Und das geschieht in Form eines Plakats und einer parteiübergreifenden Initiative, für die der Begriff „Große Koalition“ noch zu kurz gegriffen wäre. Denn Stadtverwaltung, CDU, SPD, FDP, Grüne und auch Private sind einer Meinung: Der Kreisel muss her! Und wenn nicht jetzt, was dann? Bislang aber sind alle Appelle dieser Art am LBM abgeprallt wie ein Flummi an der Chinesischen Mauer.

Das Plakat, das für alle Verkehrsteilnehmer unübersehbar neben dem Südknoten aufgestellt wurde, geht auf eine Idee von MdL Michael Wäschenbach zurück, der sich ebenso wie die Kirchener schon seit Monaten für einen Kreisel „auf Probe“ einsetzt. In dieser Zeit habe er sich auch mächtig über die Antwort der Landesregierung auf seine Anfrage geärgert. Denn Mainz argumentiert – analog zum LBM – vor allem mit dem geplanten Hellerkreisel in Betzdorf. Beide Maßnahmen müssten miteinander abgestimmt werden. „Das grenzt an Verdummung“, meinte Wäschenbach, der hier „irgendwelche Bürokraten“ am Werk sah. Ohnehin wurde bei dem Termin mit deutlicher Kritik am LBM nicht gespart (ausführlicher Bericht in der Samstagsausgabe der SZ).

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Jugendreferent zeigt sich selbst an

„Grüne Wüste“ ärgert Anwohner

Oberstadt: Der letzte Stein sitzt

SPD-Fraktion bemängelt Zustand

Feuer schnell gelöscht

Geländewagen kam ins Schlingern

Aktuelle Fotostrecken

Abriss der alten Hilchenbacher Leimfabrik

Kanzlerin gab sich kämpferisch

Historisches im Wellblechkleid

Triathlon in Müsen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Mit „Fistivus Fury“ in die Schweiz

Heim-EM bereits im Visier

TuS spielt wieder Bundesliga

Eric Klöckner holt den Titel

Aktuelle Videos

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Brand in Wahlbach

Kulturnachrichten

 

„Musik for ohs Wäijer“

Supergroße Spielfreude

„Kunst gegen Bares“

Offenes DSDS-Casting in Siegen