Kultur
18.05.2017 18:20
Drucken Vorlesen Senden
 Clara Hoffmann, Jennifer Cierlitza und Jule Sammartino (v. l.) sind 50 Prozent der Künstlerinnen, die ab heute im „Monopol:i“  an der Siegener Bahnhofstraße ausstellen. „//link“ haben sie ihre Kunstsommer-Schau im ehemaligen Hotel Monopol genannt. Foto: zel

Clara Hoffmann, Jennifer Cierlitza und Jule Sammartino (v. l.) sind 50 Prozent der Künstlerinnen, die ab heute im „Monopol:i“  an der Siegener Bahnhofstraße ausstellen. „//link“ haben sie ihre Kunstsommer-Schau im ehemaligen Hotel Monopol genannt. Foto: zel

Für Happenings aller Art

Monopol für die Kunst

zel - Leerstand, Abbruch, Aufbruch – und wieder von vorn: An der Bahnhofstraße 32 stand vor dem zweiten Weltkrieg das schöne Hotel Monopol, das – wieder aufgebaut – bis in die 60er-Jahre bewirtschaftet wurde und später, als es leerstand, in den wilden 1968er-Jahren bereits Ort für spektakuläre Happenings (federführend war Walter Helsper) war. Danach war es Kaufhalle, unten gibt es heute Bücher, daneben war die Kneipe „Louisiana“, die beiden oberen Etagen stehen leer – oder besser gesagt: standen leer, denn hier zieht jetzt, bis zum Abriss, wieder die Kunst ein.

Der Name lautet „Monopol:i“ - wie „ideal“, „inszeniert“ oder „ironisch“

Das Ensemble gehört der Sparkasse Siegen, die die beiden Etagen – viel Platz und grob-backsteinerne Wände – der Künstlergruppe 3/55 zur Verfügung stellt, die als Veranstalter des jährlichen „Kunstwechsels“ schon ein alter Hase in Sachen temporäre Nutzung leerstehender Gebäude ist. Um der alten Zeiten willen nennt die Gruppe 3/55 ihren Projektraum „Monopol:i“, wobei das „i“ für Adjektive wie „intim“, „ideal“, „inszeniert“, „international“ oder „ironisch“ und viele mehr stehen mag. Im „Monopol:i“ wird am Freitag um 19 Uhr die erste Ausstellung eröffnet: Sie hat den Namen „//link“ und findet im Rahmen des Kunstsommers 2017 statt. Im Anschluss an die Vernissage legt DJ Anno (Vortex, VEB) auf.

Sechs Künstlerinnen beziehen sich in „//link“ auf den Raum

Die sechs Künstlerinnen, die sich für „//link“ zusammengefunden haben, haben sich alle schon am „Kunstwechsel“ beteiligt, wie Clara Hoffmann gestern informierte, sie haben fast alle in Siegen Kunst studiert oder studieren noch – und beziehen sich auf das Gebäude und den Raum. Jennifer Cierlitza will große Folienbilder in bunten Rahmen in den Raum stellen und mit rosa Licht Atmosphäre erzeugen/verändern. Mirjam Elburn plant, vergrößerte Polaroids zu zeigen, Laura von der Heyde hat sich einen düsteren Raum ausgesucht, in dem sie eine Installation – eine Videoperformance mit Zeichnungen zum Theaterprojekt „Unendlich und grenzenlos“, das sie im Vortex in Weidenau gespielt hat – zeigen wird. Clara Hoffman stellt figürliche Malerei und Zeichnung aus, die sich mit Intimität, Nähe und Distanz beschäftigen. Stephanie Wiebusch will eine „Hüpfburg mit Entfaltungsbeschränkung“ im (kleinen) Raum installieren, und Jule Sammartino von der Gruppe 3/55, die als Schülerin schon bei den Helsper-Happenings dabei war (eventuell kam auch Martin Kippenberger aus Köln?) präsentiert Arbeiten zum Thema Ordnung und Chaos, sie interessiert sich für Zellen und Raster, zeigt Drucke, bearbeitete Polaroids und kleinere Malereien. „//link“ ist bis 11. Juni freitags und samstags von 17 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung zu sehen.

Kooperation mit der Uni Siegen

Die Gruppe 3/55 kuratiert den Projektraum „Monopol:i“ (Eingang beim Barmenia-Haus), bietet Raum für Künstler, Architekten, Musiker, eventuell als „artist in residence“, und kooperiert mit der Uni Siegen, so dass Seminare und Bachelor-Arbeiten hier realisiert werden können. Weitere Infos auf www.gruppe3-55.de.

 

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Drogenszene  aufgemischt

Telefonbetrug: Geldbote gefasst

Auto auf der A 45 brannte

Missbrauch des Rettungsdienstes?

Bussard steckte in Auto fest

Film zu Gunsten von Familie Spies

Aktuelle Fotostrecken

Die Fotos der Siegener Brandserie

Vormwald feiert Jubiläum

Impressionen zur NRW-Landtagswahl 2017

Maifeiern im Siegerland

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

„Spektakel“ trotz Großbaustelle

209,577 km: Tuna triumphiert

TV Jahn schafft Sensation

Ferndorf holt Kreisläufer Rink

Aktuelle Videos

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Brand in Wahlbach

Aus aller Welt

 

Ingolstadt vergibt bei Abschiedsvorstellung Sieg gegen S04 Fußball-Bundesliga

Kulturnachrichten

 

Jury des Goldenen Monaco

Benefiz für Familie Spies

Apollo-Preise gehen nach Berlin

Gymnasiasten auf Zeitreise