Lokales
13.11.2017 08:58
Drucken Vorlesen Senden
 Im rund 40-minütigen Theaterstück dreht sich zunächst alles um den großen Gatsby und seine äußerst begehrten und extravaganten High-Society-Partys – bis plötzlich inmitten der Partygäste eine Leiche auftaucht. Foto: aber

Im rund 40-minütigen Theaterstück dreht sich zunächst alles um den großen Gatsby und seine äußerst begehrten und extravaganten High-Society-Partys – bis plötzlich inmitten der Partygäste eine Leiche auftaucht. Foto: aber

Herbstball des JAG in Bad Berleburg

Mord und Zigarettenspitzen

aber - Extravagante Partys, der Charleston und Zigarrenspitzen. Wer glaubt, all diese historischen Highlights bloß noch auf den Kinoleinwänden in Hollywood zu finden, der wurde am vergangenen Freitagabend im Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg vom Gegenteil überzeugt. Die Jahrgangsstufe 12 machte aus ihrer Lehranstalt im Rahmen ihres diesjährigen Herbstballs – unter dem Motto „Die Goldenen Zwanziger“ – die Kulisse für eine Party der Extraklasse. Mitten hinein in die prunkvolle Welt des großen Gatsby wurden die knapp 600 Gäste der Abiturienten versetzt. Der Höhepunkt der Veranstaltung spielte sich wie in jedem Jahr auf der Bühne der Aula ab.

Alles drehte sich um den großen Gatsby

Im rund 40-minütigen Theaterstück der Jahrgangsstufe 12 drehte sich zunächst alles um den großen Gatsby und seine äußerst begehrten und extravaganten High-Society-Partys. Zwischen ausgelassenen Tänzen und dem ein oder anderen erfrischenden Getränk kam allerdings auch so manches Geheimnis ans Tageslicht. Bis plötzlich jemand, der zuvor für eine Schnapsleiche inmitten der feiernden Gäste gehalten wurde, als ein Toter identifiziert wurde: Mister Lay, heimliche Affäre von Gatsbys Verlobter Daisy. Die junge Schönheit war allerdings mehr an ihrer eigenen Karriere interessiert und bereit, für ihre Bestimmung über die ein oder andere Leiche zu gehen. Und Gatsby? Der war weit und breit nicht zu finden.

20er-Jahre-Feeling, angesagte Partys und mysteriöse Mordfälle – all das wurde im Drehbuch des diesjährigen Herbstballs groß geschrieben. „Außerdem wollten wir die Veranstaltung wieder mehr zu einem richtigen Ball werden lassen und weniger zu einer Disko“, erklärte Verena Dickel, die zusammen mit zwei weiteren Schülerinnen die Leitung übernommen hatte. Auch die Eltern sollten wieder aktiv miteingebunden werden. Zu diesem Anlass wurde deshalb bereits vor dem Start des Herbstballs ein Dinner für Schüler und Familien veranstaltet.

Sechs Schüler kümmerten sich um die Rohfassung

Geplant ist der Herbstball der rund 70 Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12 schon von langer Hand. Traditionell findet die Arbeit in verschiedenen Gruppen statt; dabei wird jeder einzelne eingebunden und kann in seinem eigenem Interessengebiet sein ganz persönliches Stück zur Gesamtleistung der Stufengemeinschaft beitragen. Im Voraus einigen sich die Schüler auf das diesjährige Motto. Sechs Schüler und Schülerinnen waren während der Sommerferien für die Rohfassung des Theaterstücks rund um das spannende Leben des großen Gatsby zuständig; die restlichen Schüler der Jahrgangsstufe erklärten sich mit dem Drehbuch einverstanden.

Die freie Zeit der Herbstferien stand dann unter dem Motto „Übung macht den Meister“. Einzelne Szenen wurden eingeübt, ausgebaut und perfektioniert. Erst am vergangenen Montag reihte die Jahrgangsstufe die einzelnen Szenen des Theaterstücks zum ersten Mal aneinander und arbeitete mit einer Menge Fleiß und Ehrgeiz am abschließenden Feinschliff.

Das Zepter nahm DJ Danny Chris

Am Freitagabend wurde nach der klassischen Eröffnung des Buffets im Anschluss an das gelungene Theaterstück, das Zepter an DJ Danny Chris übergeben. Mit einem bunten Mix aus Allzeit-Favoriten und modernen Beats gelang es ihm, die 20er-Jahre-Party von der Bühne in die Aula zu holen und den Abend ganz nach der Manier des großen Gatsby stilvoll ausklingen zu lassen.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Siegener Brandserie vor Gericht

Für Todesfälle verantwortlich?

Schul-Gutachten fast fertig

Sperberweibchen aufgepäppelt

Gasleck: Anwohner dürfen zurück

Edition: 14 Filme aus der Region

Aktuelle Fotostrecken

Gas-Alarm in Bad Berleburg

Eröffnung des Erzquellwegs

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf macht Dutzend voll

Lölling nur auf Rang 8

„Jacka“ Lölling unter „Top 5“

TuS Ferndorf ist nicht aufzuhalten

Aktuelle Videos

Großeinsatz nach einem großen Gasleck

Unfall bei Niederdielfen

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Kulturnachrichten

 

Zone 67 – Musik von hier

Hedda und die tödliche Langeweile

Wieder neu: Dilldappen-Kalender

Takako Saito: Retrospektive