Lokales
30.05.2014 11:23
Drucken Vorlesen Senden
Der Staatsschutz ermittelt

Nazis verprügelten Studenten

sz Eine Gruppe aus der rechten Szene, vermutlich 15 bis 20 Leute, hat am vergangenen Samstagmorgen in aller Frühe in der Siegener Oberstadt einen jungen Studenten krankenhausreif geschlagen. Der ausländische Mitbürger, der als Referent im Allgemeinen Studierendenausschuss der Universität Siegen aktiv ist, erlitt schwere Kopfverletzungen und musste im Jung-Stilling-Krankenhaus operiert werden.

Die Siegener Polizei bestätigte den Vorfall, die Ermittlungen laufen über den Staatsschutz in Hagen. Der hat den jungen Mann, der auf dem Wege der Besserung sei, inzwischen befragt. Gegen die Gruppe, deren Mitglieder zum Teil einschlägig bekannt sein sollen, wird nun ermittelt. Nähere Ergebnisse und Erkenntnisse zu dem Vorfall liegen noch nicht vor.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Rothirsch qualvoll verendet

Lokführer wollen HLB bestreiken

Bernd Brato offiziell nominiert

Autofreier Fahrrad-Tag fällt aus

Alles für die richtigen Töne

Mit „Legal Highs“ ins Krankenhaus

Aktuelle Fotostrecken

Freak-Valley-Festival

Der Wittgensteiner Firmenlauf 2016

Der Bär ist wieder los

Prozess gegen „Gasmann“ gestartet

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf gerettet

Ein Wettbewerb unter Freunden

Betzdorf bleibt in der Rheinlandliga

Kaan stürzt auf Rang 2 ab

Aktuelle Videos

Der Bär ist wieder da

Dudelsack-Klänge in Müsen

Autowerkstatt stand in Flammen

Fotoprojekt für mehr Akzeptanz und Toleranz

Kulturnachrichten

 

Hollywood Vampires in Herborn

Soul-Blues mit Andreas Kümmert

Freak-Valley-Festival in Deuz

Freak-Valley-Festival gestartet