Lokales
30.05.2014 11:23
Drucken Vorlesen Senden
Der Staatsschutz ermittelt

Nazis verprügelten Studenten

sz Eine Gruppe aus der rechten Szene, vermutlich 15 bis 20 Leute, hat am vergangenen Samstagmorgen in aller Frühe in der Siegener Oberstadt einen jungen Studenten krankenhausreif geschlagen. Der ausländische Mitbürger, der als Referent im Allgemeinen Studierendenausschuss der Universität Siegen aktiv ist, erlitt schwere Kopfverletzungen und musste im Jung-Stilling-Krankenhaus operiert werden.

Die Siegener Polizei bestätigte den Vorfall, die Ermittlungen laufen über den Staatsschutz in Hagen. Der hat den jungen Mann, der auf dem Wege der Besserung sei, inzwischen befragt. Gegen die Gruppe, deren Mitglieder zum Teil einschlägig bekannt sein sollen, wird nun ermittelt. Nähere Ergebnisse und Erkenntnisse zu dem Vorfall liegen noch nicht vor.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Bodybuilder in Siegen zu Gast

Die Messlatte liegt hoch

Mit Jorge auf der Hochzeitsmesse

Große Mehrheit für Volkmar Klein

Einbrüche in Wohnhäuser

Zwei schwere Motorradunfälle

Aktuelle Fotostrecken

Warum ein Richter Schwarz trägt

An der Kinderuni ging es europäisch zu

Feuerwehrübung in Flüchtlingsunterkunft

Wittgensteiner Holzmarkt in Bad Berleburg

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf verliert gegen Konstanz

Ferndorf hielt lange mit

Medaillen und Kreisrekorde

Ferndorf kassiert Heimschlappe

Aktuelle Videos

Flashmob lockte Passanten

Uferfest in Siegen - der Sonntag

Uferfest in Siegen - der Samstag

Über die Sieg schweben

Aus aller Welt

 

Köln und Leipzig bleiben nach 1:1 weiter ungeschlagen Spielbericht

Kulturnachrichten

 

Lisa aus Siegen bei „Match Factor“

„Natürlich blond“ im Apollo

„Ziemlich romantisch“ im Apollo

High Rollers auf der Eins