Lokales
02.03.2016 08:12
Drucken Vorlesen Senden
 Der Ev. Gemeinschaftsverband hat grundsätzlich zugestimmt, das Vereinshaus Hammerhütte ab September an die Universität Siegen zu vermieten. Foto: Michael Roth

Der Ev. Gemeinschaftsverband hat grundsätzlich zugestimmt, das Vereinshaus Hammerhütte ab September an die Universität Siegen zu vermieten. Foto: Michael Roth

Studenten bald im Vereinshaus Hammerhütte

Neuer Hörsaal für die Uni

mir - Das Untere Schloss wird zeitplangemäß fertig und der Universität im Frühjahr übergeben. Einzig der gewünschte große Uni-Hörsaal im Karstadt-Gebäude fehlt noch. Die Universität Siegen hat sich zwischenzeitlich um eine Ersatzlösung bemüht und ist beim Ev. Gemeinschaftsverband Siegerland-Wittgenstein fündig geworden. Ins Vereinshaus Hammerhütte am Kirchweg werden ab September die ersten Studenten einziehen. Mutmaßlich wird der universitäre Vollbetrieb im Schatten des Justizgebäudes zum Wintersemester 2016/17 starten.

Noch kein Vertrag

Verbandspräses Manfred Gläser (Müsen) bestätigte am Dienstag diese grundsätzliche Vereinbarung: „Unser Vorstand hat dem zugestimmt. Wir wollen die Hammerhütte an die Universität vermieten. Es gibt noch keinen konkreten Vertrag, aber wir sind auf einem guten Weg dorthin.“ Die Uni-Pressestelle konnte zunächst noch keine Angaben zu dem Vorgang machen. Später erklärte Pressesprecher André Zeppenfeld, die Hammerhütte sei eine von mehreren Optionen. „Wir sind in guten Gesprächen. Die Hammerhütte wäre für unsere Zwecke geeignet. Die Machbarkeit wird aber noch eingehend geprüft.“

Größter Hörsaal der Uni

Das absolut zentral gelegene Vereinshaus hätte gleich mehrere Vorteile gegenüber möglichen „Mitbewerbern“. 500 bis 600 Studenten fänden im großen Saal Platz. Präses Gläser: „Der Kanzler der Uni hat mir gesagt, die Hammerhütte wäre der größte Hörsaal der Uni überhaupt.“ Außerdem könnten die dort vorhandenen Nebenräume gut für Seminare und andere Veranstaltungen genutzt werden. Auch nicht ganz unwichtig: Der Pendelverkehr zwischen dem Campus Unteres Schloss und der Zentrale am Haardter Berg in Weidenau ließe sich auf einen kleinen Rest minimieren, die Hammerhütte wäre angesichts der geringen Entfernung von ein paar hundert Metern vom Unteren Schloss aus gut und bequem zu Fuß erreichbar. 

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Neues Bad in Weidenau beschlossen

Ehemaliger „Lindenhof“ abgebrannt

„Dräulzer“ Umzug findet statt

Weihnachtsmarkt Siegen vergeben

Mehr Züge für Karneval

Rosenmontagszug für Knax-Kinder

Aktuelle Fotostrecken

Rathauserstürmung von EKV und ECC in Erndtebrück

Altweiber im AK-Land

DJK-Sitzung Herdorf 2017

Winterfotos

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Mit Bahnrekord zu WM-Gold

Zweifacher Medaillenglanz!

Eisenach wehrt Ferndorfs Angriff ab

TuS Ferndorf erneut im Osten

Aktuelle Videos

Brand der ehemaligen Gaststätte „Lindenhof“

Mit der Drohne über der Breitenbachtalsperre

Jorge González auf der Hochzeitsmesse 2017

Dachstuhl brannte

Aus aller Welt

 

Modeste bewahrt Köln vor Heimpleite - 17. Saisontor 1:1 gegen Schalke

Kulturnachrichten

 

„Die Vermessung der Welt“

Rotweinschorle aus Bier

Ehrlich Brothers faszinierten

Junges Theater spielt „Simpel“