Lokales
09.08.2017 10:50
Drucken Vorlesen Senden
 Die hier in Rot markierte Route zeigt unter anderem, wie nah die SZ-Radwanderung entlang der Bigge- und der Listertalsperre führt. Die Teilnehmer dürfen sich auf tolle Impressionen sowie ein unterhaltsames Rahmenprogramm freuen.

Die hier in Rot markierte Route zeigt unter anderem, wie nah die SZ-Radwanderung entlang der Bigge- und der Listertalsperre führt. Die Teilnehmer dürfen sich auf tolle Impressionen sowie ein unterhaltsames Rahmenprogramm freuen.

36 Kilometer ohne große Steigungen

SZ-Radtour führt in den Kreis Olpe

hobö - Sie besitzen eine bemerkenswert große Anziehungskraft auf Touristen wie Einheimische gleichermaßen, die beiden großen Seen im Kreis Olpe. Und am Sonntag, 20. August, bilden die Bigge- sowie die Listertalsperre den faszinierenden Rahmen für die Radwanderung der Siegener Zeitung. Die 30. Auflage der beliebten Freizeitveranstaltung führt diesmal in den Kreis Olpe. Herrliche Landschaften entlang der beiden Seen, die Streckenführung durch idyllische Wälder und über die ehemalige Bahntrasse Olpe-Gummersbach sowie der Start- und Zielpunkt am Freizeitbad in Olpe verheißen den Teilnehmern eine Radtour mit vielen Höhepunkten für alle Sinne. Ein vielfältiges Rahmenprogramm mitsamt einer großen Tombola sowie allerlei Gaumenfreuden runden das Angebot ab.

Familienfreundliche Radtour ohne große Steigungen

Der Radsportverein Siegerland (RSV) aus Osthelden ist bei dieser Radwanderung wieder Partner der Siegener Zeitung und Mitorganisator. Zusammen wurde die 30. Auflage vorbereitet und geplant. Wichtig hierbei: Die Strecke ist absolut familienfreundlich, nennenswerte Steigungen gibt es auf der insgesamt 36 Kilometer langen Distanz nicht. Start und das Ziel ist der Parkplatz am Freizeitbad in Olpe, Seeweg 5. Von dort aus führt die Schleife entlang des Biggesee-Vorstaubeckens bis nach Stade. Dort führt die Strecke über den Damm zwischen Vorstaubecken und Hauptsee. Weiter treten die Teilnehmer in die Pedalen, um nach Sondern zu gelangen. In einer Schleife führt die Route direkt am Biggesee entlang und vorbei an der Freizeitanlage am Sonderner Kopf, den Yachthäfen des Wassersportvereins Biggesee und des Yacht-Clubs Lister bis nach Schnütgenhof. Hier biegen die Teilnehmer der SZ-Radtour nach links in Richtung Listersee ab. Der Blick auf die nunmehr 108 Jahre alte Staumauer der Listertalsperre läutet einen besonders idyllischen Streckenabschnitt ein, der direkt am Listersee entlang in Richtung Kalberschnacke führt.

Zwischenstopp der SZ-Radtour an der Listertalsperre

Hier winkt den Radfahrern ein Zwischenstopp in besonderem Ambiente direkt am Ufer des Sees. Am und im Restaurant-Café Gut Kalberschnacke offeriert das Team von Ines und Sven Fischer den Zweiradfahrern schmackhafte Snacks sowie selbstredend kühle Erfrischungen. Die Familie Fischer übernimmt im Übrigen auch das Catering am Start- und Zielpunkt in Olpe. Von Kalberschnacke führt die SZ-Radwanderung weiter entlang des Listersees und dann nach Schreibershof, Germinghausen und Wegeringhausen. Von hier aus geht es weiter über die ehemalige Bahntrasse Olpe-Gummersbach nach Hützemert, wo die Dorfgemeinschaft den Alten Bahnhof und das Gelände drumherum liebevoll zu einem Publikumsmagneten umgestaltet hat. Von hier aus verläuft die Route nach Drolshagen, der kleinsten und von vielen Fachwerkhäusern geprägten Stadt des Kreises Olpe. Der letzte Streckenabschnitt leitet die Teilnehmer erneut über die ehemalige Bahntrasse und somit fernab des Straßenverkehrs nach Drolshagen-Eichen, weiter durch das Rosenthal sowie wieder zum Biggesee und sodann nach Olpe.

Start zur Radtour zwischen 8 und 13 Uhr 

Gestartet werden kann zwischen 8 und 13 Uhr – und das bei jedem Wetter. Die Veranstaltung als solche beginnt ebenfalls um 8 und endet um 16 Uhr. Für musikalische Unterhaltung sorgt das Akustik-Trio „AAaP“. Groß und Klein können sich auf einem Segway-Parcours ausprobieren. Bei der Tombola gibt es viele tolle Preise zu gewinnen, darunter Fahrradgutscheine im Wert von 750, 500 und zweimal 250 Euro. Jeder Teilnehmer nimmt automatisch mit seiner Startkarte an der Verlosung teil. Startkarten gibt es am Veranstaltungstag am Freizeitbad in Olpe. Jeder Radwanderer erhält eine Urkunde, eine Medaille, einen Getränkegutschein sowie ein kleines Überraschungsgeschenk.

Parkplätze bei Lidl und Expert Klein

Das Start- und Zielgelände wird freundlicherweise von den Olper Bäderbetrieben GmbH zur Verfügung gestellt. Parkplätze stehen auf den ausgewiesen Flächen sowie bei Lidl und Expert Klein ausreichend zur Verfügung. Die Strecke wird ausgeschildert. Teilnehmen kann jeder, der ein verkehrssicheres Fahrrad nach der StVO benutzt. E-Bikes stehen in begrenzter Zahl zum Ausleihen zur Verfügung. In diesem Fall wird um Anmeldung bei der Siegener Zeitung unter Tel. (0271) 5940-404 (Mo. bis Fr., 8 bis 16 Uhr) gebeten. Die Organisatoren von SZ und RSV Osthelden sind überzeugt, dass es sich bei dieser Tour um eine der schönsten Strecken in der langen Tradition der SZ-Radwanderung handelt. Gut möglich, dass – wie vor zwei Jahren – wieder mehr als 2000 Teilnehmer das familienfreundliche Angebot mit herrlichen Impressionen genießen werden.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

26-Jähriger von Messer verletzt

Stadt und Polizei bleiben gelassen

Skatepool in Wilnsdorf entsteht

Glühende Asche löste Feuer aus

Ein Pilgermuseum – das wär’s

Junge Detektive lösen Rätsel

Aktuelle Fotostrecken

30. SZ-Radwanderung

Abriss der alten Hilchenbacher Leimfabrik

Kanzlerin gab sich kämpferisch

Historisches im Wellblechkleid

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf hat im Achtelfinale Heimrecht

TuS Ferndorf im DHB-Pokal-Achtelfinale

Ferndorf schafft die Sensation

Mit „Fistivus Fury“ in die Schweiz

Aktuelle Videos

SZ-Radtour 2017

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Kulturnachrichten

 

„Musik for ohs Wäijer“

Supergroße Spielfreude

„Kunst gegen Bares“

Offenes DSDS-Casting in Siegen