Lokales
12.01.2016 13:11
Drucken Vorlesen Senden
Der Ort des Geschehens, die Schwimmhalle des Netphener Freizeitbades: Offenbar hat eine Flüchtlingsgruppe die Badegäste nicht nur gestört, sondern gar belästigt. Wegen des Verdachts möglicher Sexualstraftaten ermittelt die Kripo. Foto: Archiv.
Der Ort des Geschehens, die Schwimmhalle des Netphener Freizeitbades: Offenbar hat eine Flüchtlingsgruppe die Badegäste nicht nur gestört, sondern gar belästigt. Wegen des Verdachts möglicher Sexualstraftaten ermittelt die Kripo. Foto: Archiv.
Flüchtlingsgruppe schlägt völlig über die Stränge

Sexuelle Belästigung im Freizeitbad?

sz - Die Nachricht schlägt am Dienstag, vier Tage später, hohe Wellen: Eine Gruppe von 18 Flüchtlingen soll bereits am Freitagabend die übrigen Gäste des Netphener Freizeitbades gestört und belästigt haben. Das hat eine Frau bei Facebook gepostet. Die Netphenerin schildert unglaubliche Vorkommnisse: Anfangs soll die Flüchtlingsgruppe trotz Unterweisung in Sachen Badeordnung in verschiedenen Sprachen „bloß“ lautstark herumgetollt haben. Dann habe sich die Lage zugespitzt. Die Flüchtlinge sollen hinter den weiblichen Badegästen hergelaufen sein, dabei fassten sie sich ans Geschlechtsteil. Die sexuelle Erregung der Männer soll deutlich erkennbar gewesen sein. Viele Frauen bekamen es mit der Angst zu tun und verließen das Hallenbad.

Annäherungsversuche mit erigiertem Geschlechtsteil

Bernd Wiezorek - Chef der Freizeitpark Obernautal-Netphen GmbH -  hat bestätigt, dass sich die jungen Männer „nicht ordnungsgemäß“ verhalten hätten. Er gab die Aussagen der diensthabenden Schwimmmeisterin wieder, die ebenfalls von „Annäherungsversuchen“ mit „sichtbar erigierten Geschlechtsteilen“ berichtete. Konkrete Übergriffe habe es nicht gegeben.

Ermittlungsverfahren läuft

Inzwischen ermittelt die Kriminalpolizei. Auf Anfrage hin erklärte die Kripo Siegen, dass man den Facebookeintrag wahrgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts möglicher Sexualstraftaten gegen Unbekannt eingeleitet hat.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Fahrer lebensgefährlich verletzt

Betrüger gab sich als Polizist aus

Nächste Baustelle Schlossplatz

Kreuztal muss mehr zahlen

Besondere Freundschaft

Staus auf der HTS

Aktuelle Fotostrecken

„Feuerfest“ der Freudenberger Feuerwehr

Ausgebüxter Bulle stand in der Sieg

29. SZ-Radwanderung

Bombendrohung erwies sich als Fehlalarm

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Schock für Ferndorf: Brauer fällt länger aus

Olympia-Glanz in Kreuztal

StG Olpe/Fretter rast zum Titel

TuS dreht das Spiel

Aktuelle Videos

Küchenbrand in Siegen-Hain

Airport als Testgebiet

Feuerfest der Freudenberger Feuerwehr

Kurdische Kundgebung in Siegen

Aus aller Welt

 

Traumtor und Turbostart: Bayern fertigen Bremen 6:0 ab

Kulturnachrichten

 

Zum 23. Mal: Literaturpflaster

Peter Sodann liest Bertolt Brecht

Schauspielen mit Sarah Besgen

Rock mit neuer Hoffnung