Kultur
20.04.2015 12:40
Drucken Vorlesen Senden
 Die Soul Teens sorgten nicht nur mit ihrem Gesang, sondern auch mit imposanten Choreographien für ein tolles Konzerterlebnis. Foto: gum

Die Soul Teens sorgten nicht nur mit ihrem Gesang, sondern auch mit imposanten Choreographien für ein tolles Konzerterlebnis. Foto: gum

Die Stadthalle Betzdorf war voll besetzt

Soul Teens erzählten „Your Story“

gum - Meine Geschichte, deine Geschichte, unsere Geschichte. Pastor Georg Koch von der Kath. Kirchengemeinde Betzdorf drückt es in seinem Vorwort im Programmheft zu „Your Story“ der Soul Teens treffend aus: „In Geschichten wie diesen finden wir den roten Faden unseren Lebens. Sie sind der Meditationsteppich, der dem Leben Raum und Klang schafft. Von solchen Geschichten und von solchen kleinen großen Worten leben wir. Lasst sie singend zu Gehör kommen.“ Dafür sorgten in einem wunderschönen und eindringlichen Konzert mit Klängen, die die Seele berührten, am Samstagabend die Soul Teens Betzdorf in der voll besetzten Stadthalle. Die von Tobias Becher und Simon Sack brillant illuminierte Bühne sorgte für den richtigen Rahmen. Das interessant gestaltete Anfangs-Video, das zeigen sollte, dass die Welt voller Geschichten ist, und in dem immer wieder das Konzert-Plakat auftauchte, streifte einmal quer durch die Welt, neben London, Paris und Sidney zum größten Vergnügen der Zuhörer auch durch Harbachs Ortsteil Hinhausen.

Youngboyonachse im Vorprogramm

Bevor das Konzert startete, heizten die „berühmten Betzdorfer Jungs“ (so die Chorleiterinnen) Youngboyonachse in Gestalt von Noah Lehnert und Steffen Prinz den Zuhörern ein. Dass sie auch ganz anders als rockig können, zeigte sich mit dem nachdenklichen Song über Herrn Reimer aus Russland. Eine Geschichte von Bescheidenheit und Armut, die zum Nachdenken anregte und die Zuhörer ganz still werden ließ. Zwei Sängerinnen aus den eigenen Reihen, Hanna Härtling und Isabelle Nies, führten souverän durch das musikalische Programm, erzählten dabei kleine Geschichten bezogen auf die Lieder und ergänzten sie mit treffenden und nachdenklichen Texten.

Soul Teens gibt es seit Sommer 2011

Der im Juli 2011 von Jessica Diehl und Sarah Rötter gegründete Chor Soul Teens hat sich längst zu einer festen Größe von Gospel-, Lobpreis- und Anbetungsliedern weit über die Region hinaus entwickelt. Immer wieder kommen neue Sänger zur Gemeinschaft hinzu, andere sind inzwischen schon erwachsen, haben andere Wege eingeschlagen. Die zurzeit ca. 30 Sängerinnen und Sänger, die von der eigenen fünfköpfigen Band begleitet wurden, entfachten wahre Begeisterungsstürme, nicht zuletzt auch dank einer von Sarah und Jessica ausgearbeiteten Choreographie. Die vom christlichen Glauben geprägte Musik ist teils temperamentvoll und ausgelassen, aber auch gefühlvolle Balladen, Worship-Songs und Praise kamen zu Gehör.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

„Mein Licht ist aus ...“

Kollision auf der B 62

Fester Baustein des Dorfes

HTS Richtung Kreuztal  wieder offen

600 Rechte bei Nazi-Treffen

Helwig neuer Landeskönig

Aktuelle Fotostrecken

Live-Music-Hopping in Siegen

Feuer auf der Schemscheid

3. Vorlesung der Kinderuni 

ABC-Einsatz an Siegener Schule

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf triumphiert im Spitzenspiel

Ferndorf-Sieg dank Torhüter Puhl

Schon 2500 Tickets verkauft

TuS Ferndorf wieder „über 30“

Aktuelle Videos

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Kulturnachrichten

 

Von Luther bis Ellington

Kneipen-Festival in Siegen

Spurensuche zwischen Gut und Böse

Der Dennis sieht voll reich aus