Lokales
07.08.2015 08:31
Drucken Vorlesen Senden
 Menschen, die in Südwestfalen leben, arbeiten und hier ihre Heimat sehen, sollen mit ihren persönlichen Geschichten ein Bild der Region erschaffen. Archivfoto: Rothaarsteig-Verein

Menschen, die in Südwestfalen leben, arbeiten und hier ihre Heimat sehen, sollen mit ihren persönlichen Geschichten ein Bild der Region erschaffen. Archivfoto: Rothaarsteig-Verein

Neues Projekt sucht Geschichten

Südwestfalen als Lebensgefühl

sz - Wie fühlen sich die Menschen in Südwestfalen, auf welche Weise engagieren sie sich für ihre Region und warum? Wie gestalten sich Biografien von gebürtigen und „gewordenen“ Südwestfalen aus, und auf welche Weise haben beide Gruppen hier ihr Zuhause gefunden? Eine kleine Auswahl von Fragen rund um die südwestfälische Mentalität, denen das interdisziplinäre Projektteam aus Mitarbeitern der regionalen Tourismusverbände (Sauerland-Tourismus, Tourismusverband Siegerland-Wittgenstein, Freizeit- und Tourismusverband Märkisches Sauerland, Märkischer Kreis) und dem Lehrstuhl für neuere und neueste Geschichte der Universität Siegen sowie der Kulturregion Südwestfalen auf den Grund gehen will.

Menschenbilder gesucht

Das Projekt mit dem Titel „Menschenbilder im Sauer-, Siegerland und in Wittgenstein. Region als Lebensgefühl – Geschichte(n) in und von Südwestfalen“ soll dazu beitragen, ein Bild der Region zu erschaffen. Und zwar so, wie dieses von den Menschen selbst gestaltet und gesehen wird. Menschen, die in Südwestfalen leben, arbeiten, sich engagieren und hier ihre Heimat sehen, sind dazu eingeladen, mit ihren persönlichen Geschichten die einzelnen Mosaiksteine zu diesem Bild beizutragen.

Infos im Internet

„Menschenbilder“ wird über die Regionale Kulturpolitik des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW sowie vom Forschungskolleg (FoKoS) der Universität Siegen gefördert. Über Interviews sollen sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede in der Mentalität der Bewohner im Sauer-, Siegerland und in Wittgenstein ermittelt, ausgewertet und über eine Internetplattform der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Internetplattform www.geschichtenausderregion.blogspot.com informiert über die Projektidee, wird dann aber Anfang nächsten Jahres auch Ausschnitte aus den Interviews präsentieren.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Steuererhöhung prognostiziert

Ende der „Container-Ära“

Kinder haben Rechte

54-jährige Vermisste wieder da

Mit Auto auf Pferd zugerast

Spur im Autobahnkreuz gesperrt

Aktuelle Fotostrecken

Letzte Vorlesung der Kinderuni-Staffel

Dritte Vorlesung der Kinderuni

Letzte Ehre für Prinz Richard

Geheimnis um Mona Lisa

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Kai Ronge zum RSVE

Ferndorf fällt weiter zurück

Lölling holt die Kristallkugel

Nordhorn von Finanzsorgen scheinbar unbeirrt

Aktuelle Videos

Brand in Wahlbach

Explosion bei der Firma Hundt & Weber

Brand der ehemaligen Gaststätte „Lindenhof“

Mit der Drohne über der Breitenbachtalsperre

Aus aller Welt

 

Müller schießt Bayern zum Sieg in Gladbach 1:0-Auswärtserfolg

Kulturnachrichten

 

„Das Haus der Temperamente“

Pippo Pollina in Kreuztal

Luther, Bach & Co.

Springmaus im Busch-Theater