Kultur
17.02.2016 15:57
Drucken Vorlesen Senden
 Der aus dem Tessin stammende Konzeptkünstler Niele Toroni wird 2017 mit dem 13. Rubenspreis der Stadt Siegen ausgezeichnet. Foto: Giuseppe Micciché

Der aus dem Tessin stammende Konzeptkünstler Niele Toroni wird 2017 mit dem 13. Rubenspreis der Stadt Siegen ausgezeichnet. Foto: Giuseppe Micciché

Der Konzeptkünstler wird 2017 ausgezeichnet

Toroni ist 13. Rubenspreisträger

sz - Niele Toroni (geboren 1937) erhält den 13. Rubenspreis der Stadt Siegen. Eine fünfköpfige Fachjury einigte sich auf den in Paris lebenden Maler und Konzeptkünstler als neuen Preisträger. Das teilte das Museum für Gegenwartskunst mit. Der renommierte Kunstpreis wird seit 1957/58 vergeben und ist mit 5200 Euro dotiert. 2017 wird die Preisverleihung im Rahmen einer Festsitzung des Rates der Universitätsstadt Siegen vollzogen. Anschließend wird die Preisträgerausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen eröffnet.

„Konsequentes Lebenswerk“ wird anerkannt

In der Begründung der Jury heißt es: „In Anerkennung seines konsequenten Lebenswerkes geht der 13. Rubenspreis 2017 an den 1937 im Tessin geborenen Schweizer Künstler Niele Toroni. Bekannt wurde der Konzeptkünstler, der seit 1959 in Paris lebt und arbeitet, durch seine in regelmäßigen Abständen aufgetragenen einfarbigen Pinselabdrücke, die die malerischen Mittel auf ein Minimum reduzieren und gleichzeitig in den Raum hinein öffnen.” Toroni zählt zu den Hauptvertretern einer konzeptuellen Malerei.

Rubenspreis wird alle fünf Jahre vergeben

Der 1955 gegründete Rubenspreis der Stadt Siegen gehört zu den renommiertesten internationalen Kunstpreisen. Er wird alle fünf Jahre einem Maler/einer Malerin oder einem Graphiker/einer Graphikerin zugesprochen, die sich im europäischen Kunstschaffen durch ein wegweisendes künstlerisches Lebenswerk ausgewiesen haben.

 Sie fanden den neuen Rubenspreisträger (v. l.): Julia Voss, Tamara Grcic, Beat Wismer, Ulli Seegers, Eva Schmidt, Friedrich Meschede und Babette Bammann. Foto: Museum

Sie fanden den neuen Rubenspreisträger (v. l.): Julia Voss, Tamara Grcic, Beat Wismer, Ulli Seegers, Eva Schmidt, Friedrich Meschede und Babette Bammann. Foto: Museum

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Leim läuft aus Lkw

Flüchtlingsheim Burbach schließt

Kreis reagiert auf Gewalt-Exzesse

Stromausfall in Kaan und Dielfen

Einbrecher  auf WC festgenommen

Fahrer lebensgefährlich verletzt

Aktuelle Fotostrecken

Leim auf der Straße

Die Bilder der Bombenentschärfung in Siegen

„Unser Dorf hat Zukunft“ in Holzhausen

Bunte Läuferschlange unter grauem Himmel

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

SFS-Kader komplett

Kein lockerer Aufgalopp

Zwei Neue für SFS

Faustballer blicken nach vorn

Aktuelle Videos

Holzhausen: „Unser Dorf soll schöner werden“

Die Zieleinlaufvideos

180.000 Euro Schaden nach Brand

Die Firmenlauf-Strecke im Video

Kulturnachrichten

 

Ich glaub’, ich steh’ im Wald

„MittwochSIn“ ist wieder da

Auf „Strukturwandel-Tour“