brennpunkte
07.10.2017 11:05
Drucken Vorlesen Senden

US-Golfküste rüstet sich für Hurrikan «Nate»

Washington (dpa) - Der Tropensturm «Nate» hat sich im Golf von Mexiko zu einem Hurrikan der Stufe eins mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Kilometern pro Stunde aufgebaut. Das US-Hurrikanzentrum in Miami sprach am frühen Samstagmorgen (Ortszeit) für die US-Golfküste von Louisiana bis Florida eine Hurrikan-Warnung aus. «Nate» befand sich demnach 240 Kilometer nordwestlich der westlichen Spitze von Kuba. Es wird erwartet, dass er am späten Samstagabend an der Golfküste der USA auf Land treffen wird.

Das Hurrikanzentrum war bereits zuvor davon ausgegangen, dass «Nate» nach seinem Zug an Mittelamerika und Mexiko vorbei an Stärke gewinnen werde. Als Vorsichtsmaßnahme hatte die Behörde eine Hurrikan-Warnung für Teile Louisianas einschließlich der Stadt New Orleans sowie Mississippis und Alabamas ausgesprochen.

«Nate» hatte vor allem in Costa Rica, Nicaragua und Honduras mit seinen starken Regenfällen Erdrutsche und Überschwemmungen ausgelöst, 23 Menschen starben. Zwölf weitere galten Behörden zufolge als vermisst. Er ist der vierte größere Hurrikan, der in diesem Jahr aus der Karibik Richtung US-Festland zieht.

US-Hurrikanzentrum über «Nate»

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Ferndorf verkaufte sich teuer

Wie werden die Züge pünktlicher?

Schelderhütte: Schwerer Unfall

Streitpunkt Hessenticket

Raiffeisen plant im Detail

Ärzte gründen Verbund

Aktuelle Fotostrecken

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

Feuer auf der Schemscheid

3. Vorlesung der Kinderuni 

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf triumphiert im Spitzenspiel

Ferndorf-Sieg dank Torhüter Puhl

Schon 2500 Tickets verkauft

TuS Ferndorf wieder „über 30“

Aktuelle Videos

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Kulturnachrichten

 

Krone der Dichtung

Von Luther bis Ellington

Kneipen-Festival in Siegen

Spurensuche zwischen Gut und Böse