Lokales
12.03.2017 15:50
Drucken Vorlesen Senden
 Ein Frühstart des Uhus zwang Falkner Bernhard Alsen zum Zupacken. Denn noch hatte der Greifvogel Riemen an den Fesseln. Interessiert beobachten Falkner-Kollege Wolfgang Hellinghausen, Werner Ebach sowie Stephanie und Cosima Niepenberg (v. l.) die Szene. Foto: rai

Ein Frühstart des Uhus zwang Falkner Bernhard Alsen zum Zupacken. Denn noch hatte der Greifvogel Riemen an den Fesseln. Interessiert beobachten Falkner-Kollege Wolfgang Hellinghausen, Werner Ebach sowie Stephanie und Cosima Niepenberg (v. l.) die Szene. Foto: rai

Nach fast neun Monaten Pflege

Uhu in Freiheit entlassen

rai - Ende Juni hatte Stephanie Niepenberg aus Nisterau  das Tier im Garten entdeckte: „Ich schaute aus dem Fenster und er schaute mich an.“ Weil sie erkannte, dass es dem Tier nicht gut ging, es nur herumhüpfte, wandte sich Niepenberg an die Polizei Wissen. Diese informierte Werner Ebach von der Unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung. Gemeinsam mit dem herbeigeeilten Falkner Wolfgang Hellinghausen aus Brachbach gelang es, den verletzten Uhu einzufangen.

Große Voliere

Untersuchungen und Röntgenaufnahmen in einer Betzdorfer Tierklinik ergaben, dass der Wildvogel einige Verletzungen erlitten hatte, vor allem am Flügel, berichtete Ebach. In der Obhut Hellinghausens wurde der Uhu zwei Wochen erstversorgt. Danach kam der Greifer zu Bernhard Alsen, der über eine größere Voliere verfügt, nach Birken-Honigsessen zu Alsens siebenjährigem Uhu „alter Onkel“. Die beiden haben sich gut vertragen.

Keine Gewöhnung

„Der aufgefundene Vogel hat keinen Namen erhalten, denn er soll ja ausgewildert werden“, betonte Ebach. Damit sich das Tier nicht an den Menschen gewöhnte, beließ es Alsen beim Aufatzen, wie das Füttern in der Falknersprache heißt – und er machte deutlich: „Wenn der Uhu fliegt, dann darf er nicht mehr zurückkommen.“

Neues Revier

Das geschah am Samstag. Und alle Beteiligen, als der Uhu majestätisch das Tal hinabgleitete, um sich ein neues Revier zu suchen. 

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Autofahrer von Laser geblendet

Kölner Straße: Es wird noch gebaut

Abschied vom bunten Rummel

Asphalt für mehr Sicherheit

Unfallflucht an der Löhrstraße

17-Jährige sexuell belästigt

Aktuelle Fotostrecken

30. SZ-Radwanderung

Abriss der alten Hilchenbacher Leimfabrik

Kanzlerin gab sich kämpferisch

Historisches im Wellblechkleid

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf hat im Achtelfinale Heimrecht

TuS Ferndorf im DHB-Pokal-Achtelfinale

Ferndorf schafft die Sensation

Mit „Fistivus Fury“ in die Schweiz

Aktuelle Videos

SZ-Radtour 2017

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Kulturnachrichten

 

„Musik for ohs Wäijer“

Supergroße Spielfreude

„Kunst gegen Bares“

Offenes DSDS-Casting in Siegen