brennpunkte
16.02.2017 08:05
Drucken Vorlesen Senden

Waldbrand in Neuseeland wütet weiter Elf Häuser zerstört

Wellington (dpa) - Auf Neuseelands Südinsel sind bei einem riesigen Waldbrand mindestens elf Häuser ein Raub der Flammen geworden. Wegen des Feuers mussten in der Umgebung der Stadt Christchurch mehrere Hundert Einwohner ihre Häuser verlassen.

Die Rettungskräfte sind weiter darum bemüht, den Brand unter Kontrolle zu bringen - zunächst jedoch ohne Erfolg.

Das Feuer war bereits am Montag ausgebrochen. Betroffen ist eine Fläche von 18 Quadratkilometern. Insgesamt mussten die Bewohner von etwa 450 Häusern in den Außenvierteln von Christchurch umquartiert werden. Über das Internet wurde eine Nachbarschaftsgruppe ins Leben gerufen, die Unterkünfte vermittelt.

Die Feuerwehr versuchte auch mit Hubschraubern, den Brand zu löschen. Beim Absturz eines Helikopters war am Dienstag ein Feuerwehrmann ums Leben gekommen. Möglicherweise wird es noch Tage dauern, bis der Brand gelöscht ist.

Facebook-Gruppe zur Nachbarschaftshilfe

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

50.000 Euro Schaden bei Unfall

Eine Geburt auf der L 718

Ganz viel Technik zum Anfassen

Neuer Discounter?

13 neue Tagesmütter

Lars Schlabach schoss den Holz-Aar

Aktuelle Fotostrecken

Wallfahrt nach Marienstatt

Siegener Stadtfest

Stünzelfest und Kreistierschau 2017

Historischer Markt rund um die Ginsburg

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf landet im Westen

Gemeinschaft steht im Fokus

Volentics vor dem Abschied

„Spektakel“ trotz Großbaustelle

Aktuelle Videos

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Brand in Wahlbach

Kulturnachrichten

 

Pop-Oratorium „Luther“ begeistert

Siegener feierten DSDS-Stars

2500 Fans bei „Freak Valley“

Goldener Monaco verliehen