Nicko McBrain zurück bei Sonor

 Daumen hoch für die erneute Zusammenarbeit: Nicko McBrain, Schlagzeuger von Iron Maiden, spielt ab sofort wieder hochwertige Produkte made in Aue. Foto: Sonor
  • Daumen hoch für die erneute Zusammenarbeit: Nicko McBrain, Schlagzeuger von Iron Maiden, spielt ab sofort wieder hochwertige Produkte made in Aue. Foto: Sonor
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

vö - In Zeiten der modernen Kommunikation und sozialer Netzwerke sickerte diese Meldung in kürzester Zeit über den großen Teich: Nicko McBrain, Schlagzeuger der Heavy-Metal-Band Iron Maiden, spielt ab sofort wieder die Produkte des Auer Traditionsunternehmens Sonor. „Nicko arbeitet wieder für Aue. Bin heute 25 Jahre jünger geworden“, schrieb der Wingeshäuser Metal-Fan Martin Seiffert am Samstag in kurzen Worten auf seinem Mobiltelefon. In Aue und Wingeshausen gibt es traditionell eine große Fangemeinde von Iron Maiden und der entsprechende Lokalpatriotismus für Sonor ist ganz sicher nicht von der Hand zu weisen.

Mit anderen Worten: Der innovativen Trommelschmiede aus Aue ist gleich zu Beginn des neuen Jahres ein riesiger Marketing-Coup gelungen – der Vertrag mit einem der weltbesten und erfolgreichsten Drummer ist in trockenen Tüchern. Das war in dieser Woche die Nachricht der NAMM-Show in Anaheim (USA) schlechthin, neben Frankfurt der bedeutendsten Musikmesse der Welt. „Am Messestand war eines der alten Sets aus den 1980er Jahren zu sehen – das neue Set gibt es demnächst. Iron-Maiden-Drummer Nicko Mc Brain ist einer der erfolgreichsten und beliebtesten Metaldrummer – dem entsprechend viel Aufmerksamkeit bekommt auch sein Equipment. Jetzt hat er einen großen Wechsel vollzogen und ist zu Sonor zurückgekehrt – der Marke, die er früher schon lange Zeit gespielt hat. Sein neues Set ist zwar noch nicht fertig, dafür zeigte der deutsche Hersteller das frühere Set der Metal-Ikone. Man darf gespannt sein, wie das neue Schlagzeug aussehen wird“, heißt es auf einer Internet-Plattform, die intensiv über die NAMM-Show berichtet.

„Wir sind natürlich froh, dass Nicko in den Schoß von Sonor zurückgekehrt ist. Für uns ist das ganz sicher keine alltägliche Angelegenheit“, sagte Rainer Dreisbach, Sonor-Betriebsleiter, gestern auf SZ-Anfrage. Die Kontakte mit dem 63-jährigen Briten seien vor etwa einem halben Jahr intensiviert worden, nachdem es Informationen gegeben habe, dass Nicko McBrain möglicherweise zu einem Wechsel seines Ausrüsters bereit sei. Rainer Dreisbach: „Da kam uns sicherlich die Tatsache zugute, dass wir – und speziell Karl-Heinz Menzel als Geschäftsführer – den Kontakt trotz den Weggangs von Nicko Anfang der 1990er Jahre nie haben abreißen lassen.“

Das Sonor-Comeback kommt zum exakt richtigen Zeitpunkt, denn Iron Maiden starten am 24. Februar zur Welttournee „The Book of Souls“. Man muss kein Prophet sein, um schon jetzt vorher zu sagen, dass die Engländer als eine der erfolgreichsten Heavy-Metal-Bands der Welt einmal mehr die ganz großen Stadien füllen werden. Im Mai kommen Iron Maiden nach Deutschenland, mit den Stationen Gelsenkirchen, München und Berlin. Im August gibt es die Zugabe in Wacken, beim größten Heavy-Metal-Festival der Welt.

Rainer Dreisbach ließ estern durchblicken, dass Nicko McBrain die Welttournee mit einem vergoldeten Schlagzeug im Iron-Maiden-Design bestreiten wird: „Eine absolute Sonderanfertigung, die keine Wünsche offen lässt. Das war auch für uns kein Tagesgeschäft.“ Das Drum-Set sei zwar mittlerweile fertig produziert, aber noch nicht ausgeliefert. Nur so viel: „Die Fans dürfen gespannt sein.“

Im Umfeld von Sonor war bekannt, dass das Unternehmen nach den gravierenden persönlichen Problemen des langjährigen Partners Phil Rudd, der als Schlagzeuger bei AC/DC gehen musste, auf der Suche nach einem namhaften Musiker für das Segment Hardrock und Heavy Metal war. Fest steht jetzt, dass man sich einen der größten Namen aus der Szene geangelt hat. Nicko McBrain hätte auch jedem Mitbewerber gut zu Gesicht gestanden. Dass er ausgerechnet nach Aue zurückgekehrt ist, ist umso schöner. Und spricht für die Qualität der Sonor-Produkte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.