Hubschrauber prüft nachts Gleise

Nach dem Anschlag auf einen Zug überwacht die Bundespolizei nachts die Gleise. Foto: vö

Die Bundespolizei hat jetzt auf SZ-Anfrage bestätigt: Die Behörde überwacht aktuell verstärkt das Schienennetz zwischen Kreuztal und Bad Berleburg aus der Luft. Ein Hubschrauber ist permanent nachts im Bereich der Gleise unterwegs, um das Umfeld nach der Gullydeckel-Attacke in Raumland auf einen Regionalzug der Hessischen Landesbahn (HLB) vom 13. April zu beobachten.

„Es gehört zu unseren Aufgaben, für Sicherheit im Bahnverkehr zu sorgen“, sagte Johanna Hanke, Pressesprecherin der Bundespolizei in Köln, auf Anfrage. Generell gelte das selbstverständlich für alle Trassen. Wenn allerdings eine Straftat passiert sei, „wird dort sicherlich genauer hingeschaut“.

Zu weiteren Details zu der Straftat an der Brücke „Am Steinchen“ in Raumland wollte sich die Sprecherin nicht äußern. Nur so viel: Die Fäden liefen bei Polizei und Staatsanwaltschaft zusammen. Die SZ erfuhr allerdings, dass die Ermittler jeden Hinweis aus der Bevölkerung intensiv verfolgen, um möglicherweise auf die Spur der Täter zu kommen. Wie weit man dabei schon gekommen ist, darüber halten sich die Behörden bedeckt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.