Ein Siegerländer Eishockey-Lexikon

Das neue Eishockey-Buch Frank Kruppas stellten bei einer Pressekonferenz im Sportpark Siegerland vor:   Frank Kruppa, Dietrich Ballin (Vorsitzender des EHC 08 Netphen), Michele Schulte (Vorstandsmitglied für marketing und Öffentlichkeitsarbeit), Martin Resch (Sportpark Siegerland GmbH)  und EHC-Trainer Reinhard Bruch.
  • Das neue Eishockey-Buch Frank Kruppas stellten bei einer Pressekonferenz im Sportpark Siegerland vor:   Frank Kruppa, Dietrich Ballin (Vorsitzender des EHC 08 Netphen), Michele Schulte (Vorstandsmitglied für marketing und Öffentlichkeitsarbeit), Martin Resch (Sportpark Siegerland GmbH)  und EHC-Trainer Reinhard Bruch.
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

geo „Tintenherz“ heißt die erfolgreiche Fantasy-Trilogie von Cornelia Funke. „Herz“ und „Tinte“ sind aber auch die Erfolgs-Utensilien, mit denen der Siegerländer Sport jetzt in Form eines außerordentlichen Buches bereichert wird. Der 50-jährige Gernsdorfer SZ-Sportredakteur Frank Kruppa hat in organisatorischer Zusammenarbeit mit dem EHC 08 Netphen vier Jahrzehnte Eishockeysport im Siegerland in ein 136-seitiges Buch gepackt, in dem es an nichts, aber auch gar nichts fehlt. Die Enzyklopädie von Puck und Bande in der Eishalle Netphen ist im Verlag Vorländer erschienen und wird ab sofort bei den  -Heimspielen der Netphener in der Bezirksliga und an der Buchungskasse im Sportpark Siegerland für 22,50 Euro zu erwerben sein.

„Keiler und Kängurus auf Netphener Eis“ heißt der Titel, mit dem der in Weidenau aufgewachsene Eishockey-Experte schon das Lesenswerte an diesem Werk anreißt, das selbst gestandene deutsche Eishockey-Clubs aus der DEL zu gerne auch über sich in den Vereinsvitrinen sähen. Doch eine solch lückenlose Aufarbeitung von vier Jahrzehnten Eishockey-sport in der Region ist wohl einmalig.

Ein guter und gleichaltriger Freund schleppte den damals 15-Jährigen zu einem der ersten Meisterschaftsspiele jenes Vereins, der damals noch TEG Netphen hieß und aus dem heute nach mehreren Namens-Metamorphosen der EHC 08 Netphen geworden ist. An jenem Abend des Matches gegen die Eissportfr. Sümmern erwachte der Eishockey-Virus in dem jungen Gymnasiasten, schlug sein Herz fortan im Drittel-Takt. Ein Hang zur Akribie trieb den jungen Mann dazu, alle Zeitungsartikel und sonstigen Informationen über Eishockey in Netphen zusammen zu tragen – und nährte die Sehnsucht, aus dem „Virus“ seine Profession zu machen. 40 dicke Aktenordner sind daraus entstanden – und mittlerweile drei Jahrzehnte journalistischer Arbeit für die Siegener Zeitung.

Im Januar entstand zunächst eine fixe Idee, als der erwähnte Freund (Schriftsteller Guido Verstegen) zum beiderseitigen 50. Geburtstag aus München ins Weißtal anreiste. Begeistert reagierten die Protagonisten in Netphen, Dietrich Ballin (1. Vorsitzender des EHC 08 Netphen) und der „ewige Rekordhalter“ im Netphener Eishockey, Martin Resch, auf die Idee. Ballin und Resch sicherten als Gesellschafter der Sportpark Siegerland GmbH dem Redakteur zu, ihm den Rücken finanziell frei zu halten. Und dann legte er los – und wie! Über 1000 private Arbeitsstunden investierte Frank Kruppa in sein Werk, da fiel leider auch der Sommerurlaub „aufs Eis“. Doch die Familie zog mit – wen wundert es, wenn sich Frank Kruppa und Gattin Steffi wo kennen lernten? Beim Eislaufen natürlich...

„Das „Siegerländer Eishockeybuch“ enthält einerseits die unzähligen Geschichten und Anekdoten der turbulenten Eishockey-Sportgeschichte im Johannland. Akribisch recherchierte Kruppa nach und konnte so die großen Zeitzeugen wieder auftreiben und sie persönlich zu ihren Erinnerungen befragen, Legenden wie die Kanadier Gaetan Malo oder Kent Maltais, die Tschechen Pavel Trejbal und Martin Homola erinnern sich an ihre Zeit in Netphen bzw. in „Beienbeach“. Aber auch der viermalige Olympia-Teilnehmer Gerd Truntschka kommt zu Wort – denn Eishockey im Siegerland, das waren nicht nur 36 ununterbrochene Spielzeiten in unterschiedlichsten Spielklassen. Das waren auch die „Legenden-Spiele“, die Matches der Frauen (Eisflitzer Netphen), der „1b“ und der Nachwuchs-Teams. Und so erhebt der Statistik-Teil einen einmaligen Anspruch: Jeder, der für ein Netphener Team mal auf dem Eis stand – und wenn auch nur für eine Minute – findet sich in diesem „Herzblut-Lexikon“ wieder. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen