Lage nach Sturm normalisiert sich

Auch die Bahnstrecken - wie hier am Hermannsteg in Feudingen - waren betroffen. Foto: bw

sz - Es war ein arbeitsreicher Tag für die Feuerwehrleute im Kreis Siegen-Wittgenstein. Schon am Donnerstagnachmittag war in einem ersten Fazit der Kreisverwaltung von 744 Einsatzkräften die Rede, die im Laufe des Tages zu insgesamt 205 Einsätzen ausgerückt waren. Mit den Folgen von Sturm tief Friederike haben die Einsatzkräfte aber auch am Freitag noch zu kämpfen. Noch immer sind etliche Straßen gesperrt. Wie lange das im Einzelfall noch dauern wird, ist nicht abschätzbar. Der Überblick (8.14 Uhr):

- L722 Siegquelle-Hainchen (bis zum Lahnhof soll noch am Freitag geöffnet werden)

- K43 Schwarzenau-Elsoff (noch bis ca. 15 Uhr)

- K40 Elsoff-Dodenau

Auch auf den Zugstrecken in NRW kommt es noch zu erheblichen Einschränkungen. Im Laufe des Vormittags, so die DB, soll es weitere „Erkundungsfahrten“ geben. Danach werden werden im Tagesverlauf weitere Linien in Betrieb genommen. Laut Abellio Rail NRW sei am Vormittag der Zugverkehr mit Einschränkungen wieder aufgenommen worden, die Betriebslage habe sich stabilisiert. Es sei jedoch mit Unregelmäßigkeiten und Verspätungen zu rechnen. Auf der Strecke Witten – Hagen – Siegen (RE16, RB40, RB91) fährt Abellio weitestgehend planmäßig - mit vereinzelten Verspätungen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen