Es tuckerte und knatterte

 Es ist gar nicht so leicht, auf der Wippe ins Gleichgewicht zu kommen – genau das aber versuchte u. a. der Salchendorfer Johannes Weth mit seinem Einachser. Foto: roh
  • Es ist gar nicht so leicht, auf der Wippe ins Gleichgewicht zu kommen – genau das aber versuchte u. a. der Salchendorfer Johannes Weth mit seinem Einachser. Foto: roh
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

roh - Wenn Pfarrer Martin Schreiber von Treckern oder Einachsern spricht, dann geht ihm sprichwörtlich das Herz auf. Sein Vater Gustav hatte seinerzeit im Schwarzwald ein Unfallfahrzeug erworben, einen IHC 733a. Diesen zerlegte er in alle Einzelteile, reparierte ihn und baute ihn schließlich wieder zusammen. Zum guten Schluss wurde der renovierte Trecker auch noch lackiert. Mittlerweile befindet sich das Fahrzeug in Besitz von Martin Schreiber und ist dessen ganzer Stolz. Kein Wunder also, dass auch Martin Schreiber beim zweiten Wiedersteiner Trecker-Treffen, das am Wochenende stattfand, mit von der Partie war.

Dort fielen die Entscheidungen bei der Olympiade und beim Rennen der Einachser nicht wie beim Tractor-Pulling im Rennen „Trecker gegen Trecker“, sondern an den Wertungsstationen, wo frenetisch anfeuernde Fans die jaulenden und dröhnenden Geräusche der Motoren zu übertönen versuchten. Die Dieselmobile hatten Disziplinen zu bewältigen, in denen es um Geschicklichkeit, die Beherrschung des eigenen Fahrzeugs und allgemeine Traktorkenntnisse ging. Organisiert wurde die Veranstaltung von den Treckerfreunden Wiederstein. 200 Fahrzeuge waren in der Wiedersteiner Mischenbach erschienen, aus dem Siegerland und dem benachbarten Rheinland-Pfalz, aus Hessen und darüber hinaus. 70 Treckerfreunde übernachteten von Samstag auf Sonntag im mitgeführten Bau- oder Wohnwagen und nahmen gestern ein gemeinsames Frühstück ein, bevor „Treckerpastor“ Schreiber mit 200 Besuchern Gottesdienst feierte. Bei der „Treckerschau“ setzten sich die vielen Besucher mit der Technik und den Möglichkeiten des Einsatzes der Trecker in Landwirtschaft und Hauberg auseinander und bestaunten die Arbeit in einem mobilen Sägewerk. Im Festzelt spielte der Spielmannszug Altenseelbach auf.

Im Rahmen des Treckertreffens kam es noch zu zwei Polizeieinsätzen. Zunächst mussten die Beamten zu einer Schlägerei ausrücken, später holten sie sich ein gestohlenes Kennzeichen wieder, das ein 16-Jähriger an einem Streifenwagen abgeschraubt hatte. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen