Zwei Ex-Kreise feiern gemeinsam

 Das ist das neue Logo des Kreises Siegen-Wittgenstein.  Grafik: Kreis

ihm - Mit diesem Jubiläum ist es ein bisschen vertrackt. Das liegt zum einen daran, dass es sich nicht um ein, sondern eigentlich um zwei Jubiläen handelt: Der Kreis Siegen wurde am 1. Juni 1817 gegründet, und den Kreis Wittgenstein gibt es sogar schon seit dem 23. Februar 1817. Zum anderen existieren die beiden Jubilare genau genommen gar nicht mehr, denn am 1. Januar 1975 wurden sie per Verwaltungsakt zum Kreis Siegen-Wittgenstein verschmolzen. Ein Jubiläum ohne Jubilare? Das nun auch wieder nicht, denn der Großkreis feiert sozusagen integrativ Geburtstag – für und mit Siegerland und Wittgenstein.

Schon Anfang November 2016 geht es los mit den Feierlichkeiten, die sich mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen bis zum Sommer des kommenden Jahres hinziehen werden. Die zentrale Geburtstagsfeier, das kündigte Landrat Andreas Müller am Montag vor der Presse an, wird am Mittwoch, 31. Mai 2017, unmittelbar vor Kultur Pur im großen Zelt auf dem Giller stattfinden. „Kein klassischer Festakt“, stellte Müller sogleich klar. „Es wird vielmehr eine Show sein, die die Vielfalt unserer Region auf höchst unterhaltsame Weise zeigt.“ Das will auch die Ministerpräsidentin erleben – Hannelore Kraft hat zugesagt, auf den Giller zu kommen. Wer darf sonst noch zuschauen? Über 1000 Gäste, aber die Karten gibt es nicht zu kaufen. Sie werden verschenkt – unter anderem über die Siegener Zeitung, die ein eigenes Kartenkontingent unter ihren Lesern verteilen wird.

Dass Siegerland und Wittgenstein ganz unterschiedliche Facetten haben, ist in den Augen der Festorganisatoren eine der großen Stärken des Doppelkreises. Einerseits der waldreichste Kreis Deutschlands, andererseits die Nummer 1 der nordrhein-westfälischen Industrie-Regionen und zudem einer der wenigen Landkreise, die eine Großstadt beherbergen. „Vielfalt“ als herausragendes Merkmal ist deshalb auch Bestandteil des neuen Kreis-Logos „Siegen-Wittgenstein – echt vielfältig“, das mit kunterbunten Kreisen daherkommt. Ein weiteres Logo wurde eigens für das Doppeljubiläum entwickelt. Es ist kreisrund und zeigt das stilisierte Krönchen und das Berleburger Schloss. Als Stempel wird es die Post der Kreisverwaltung in den kommenden Monaten zieren.

Neben Aktionen wie einem Song-Contest, bei dem der „Song für Siegen-Wittgenstein“ gesucht wird, oder der Wahl des schönsten Wortes auf Siegerländer Platt, sind Vorträge, Ausstellungen und weitere Wettbewerbe geplant. Einen Überblick gibt demnächst die Homepage des Kreises Siegen-Wittgenstein, auf der Anfang November der Hauptmenüpunkt „Kreisjubiläum“ freigeschaltet wird. Auch auf Facebook wird die Verwaltung in Sachen Jubiläum unterwegs sein. Zum Beispiel mit einer „Selfie“-Aktion. Unter dem Motto „Mein Lieblingsort in Siegen-Wittgenstein“ können die Bürger Fotos posten. Ein Wettbewerb zum Jubiläum läuft bereits: Alle Schüler sind aufgerufen, sich Gedanken über die Zukunft zu machen: Wie sieht Siegen-Wittgenstein in 50 Jahren aus? Die Ideen werden im Kreisarchiv eingelagert – um zum 250. Geburtstag wieder hervorgeholt zu werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.