Daten sammeln zur Sturzprophylaxe

 Unter dem Sportboden aus dem Hause BSW liegt der „Sens-Floor“. Das Prinzip stellten Rainer Pöppel, Architekt Udo Weber, Elektriker Udo Marquardt, Dominik Bach (BSW) sowie Christel Lauterbach und Raoul Hoffmann von Future-Shape (v.l.) vor. Foto: Björn Weyand
  • Unter dem Sportboden aus dem Hause BSW liegt der „Sens-Floor“. Das Prinzip stellten Rainer Pöppel, Architekt Udo Weber, Elektriker Udo Marquardt, Dominik Bach (BSW) sowie Christel Lauterbach und Raoul Hoffmann von Future-Shape (v.l.) vor. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Der Bau des Gemeindezentrums in Elsoff ist ja an sich schon ein Modellprojekt, an dem sich andere Ortschaften gerne orientieren können. Nun kommt noch eine Komponente mit Vorbildcharakter hinzu – und zwar nicht nur für die Lukas-Kirchengemeinde, sondern auch für die Universität Siegen und nicht zuletzt für das Berleburger Schaumstoffwerk (BSW). Doch der Reihe nach: Die Stadt Bad Berleburg hatte auf Anfrage der Siegener Hochschule das erweiterte Gemeindehaus für das Forschungsprojekt „Cognitive Village“ (zu Deutsch: Vernetztes Dorf) vorgeschlagen. Neben einem größeren Saal im Obergeschoss entsteht im Untergeschoss ein Mehrzweckraum, der für Gruppenveranstaltungen und für Gymnastikkurse genutzt werden kann, wie Architekt und Bauleiter Udo Weber verriet.

Dazu passt ideal das Forschungsprojekt der Uni Siegen, das den Ansatz verfolgt, älteren Menschen ein aktives Leben zu ermöglichen. Einerseits spielt dabei die Vernetzung der älteren Generation eine wichtige Rolle, andererseits die Prävention wie eine Sturzprophylaxe. Ein erster Kurs soll im Februar starten, wie Udo Weber verriet. Ausgebildete Übungsleiter von Sportvereinen aus dem Lukas-Kirchspiel, die sich mit der entsprechenden Schulung für die Sturzprävention weitergebildet haben, leiten den Kurs, für den sich bereits zehn ältere Menschen über 60 aus dem Kirchspiel angemeldet haben. Nutzen können die Übungsleiter in dem Kurs die Daten, die ein sogenannter „Sens-Floor“ liefert.

Dabei handelt es sich um einen elektronisch verkabelten Teppich, der Daten über Fußstellung, Schrittsicherheit oder auch Körperhaltung liefert. Die Matten sind nicht zu sehen, liegen sie doch zukünftig unter einem ockergelben Regupol-Sportboden aus dem Hause BSW. Von Regupol 4.0 sprach Geschäftsführer Rainer Pöppel, der sich von dem Projekt, für das BSW keine Rechnung schreibt, einen Erkenntnisgewinn erhofft: „Für uns ist das auch neu. Deshalb hoffen wir, dass wir diesen Sens-Floor für uns nutzen und unseren Kunden zeigen können.“ Die Bereiche, in denen dieses System zum Einsatz kommen könnte, seien vielfältig.

In dem Fall werden durch die Begehung des „Sens-Floor“ die Schrittdaten detektiert und auf einem Bildschirm dargestellt. Das System hat Raoul Hoffmann für die Firma Future-Shape mit Sitz in Höhenkirchen (Großraum München) entwickelt. Die Ganganalyse zeige, wie sturzgefährdet eine Person sei, berichtete der Software-Entwickler. Entsprechende Versuche wurden in einem Seniorenheim durchgeführt, die Schrittfolgen von jüngeren Menschen wurden mit denen Älterer verglichen. Daten aus Elsoff sollen nun dazu beitragen, weitere Erkenntnisse für das Forschungsprojekt zu liefern. Für die Uni Siegen begleitet Larissa Bätzel das Projekt als studentische Hilfskraft – sie hat auch einen großen Vorteil: Sie kommt aus Elsoff. „Da ist die erste Scheu genommen“, meinte Bauleiter Udo Weber.

Bei Kursen für Teilnehmer aus dem Elsoffer Kirchspiel soll es nicht bleiben, wie Udo Weber feststellte. Das Angebot richtet sich an Interessierte weit über die Grenzen der Lukas-Kirchengemeinde hinaus, denn immerhin hat das Ganze ja echten Modellcharakter. Zwei Kurse könnten im Elsoffer Gemeindehaus parallel laufen, wenn hier auch die letzten Bauarbeiten der Erweiterung abgeschlossen sind. Bereits im alten Jahr soll das Untergeschoss mit dem Gymnastikraum fertig werden, im März ist die Fertigstellung im Obergeschoss geplant.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.