Geldstrafen verhängt

Fünf Männer wurden am Mittwoch vor dem Siegener Landgericht verurteilt. Symbolfoto: Archiv

tile - Die Urteile, die die 1. große Strafkammer am Siegener Landgericht am Mittwoch im abgetrennten Verfahren zu den Freiheitsberaubungen und Misshandlungen in der Burbacher Notaufnahmeeinrichtung (NAE) gegen fünf Männer im Alter von 26 bis 51 fällte und verkündete, bewegten sich im erwarteten Strafmaß. Wegen Freiheitsberaubung in sechs Fällen, einmal in Tateinheit mit einer vorsätzlichen Körperverletzung sowie wegen Nötigung und vorsätzlicher Körperverletzung in einem Fall, wurde der ehemalige Wachmann Guiseppe R. zu einer Geldstrafe von 170 Tagessätzen à 40 Euro verurteilt. Für seine Beteiligung an einer Freiheitsberaubung in sechs Fällen muss der Security-Mitarbeiter Blerim P. 80 Tagessätze à 20 Euro zahlen. Für Freiheitsberaubungen in jeweils zwei Fällen mussten sich der Ex-Wachmann Andrea G. (einmal durch Unterlassung) und der einstige Sozialbetreuer Abdullah F. verantworten. Gegen sie verhängte die Kammer Geldstrafen in Höhe von 60 bzw. 50 Tagessätzen à 30 Euro. Mit 30 Tagessätzen à 10 Euro kam Dennis H. für die Beteiligung an einer Freiheitsstrafe in einem Fall davon. Der damalige Wachdienstmitarbeiter hatte im Frühjahr 2014 gekündigt, nachdem erstmals Pläne kommuniziert wurden, Bewohner tatsächlich einzusperren. Die Fünf tragen die Kosten des Verfahrens. Zugunsten der Angeklagten bewertete das Gericht die lange Verfahrensdauer, die Geständnisse, die gezeigte Reue und dass sie alle nur „ausführende Organe“ gewesen seien. Außerdem wurden die „teilweise dramatischen Verhältnisse“ mit hohem Konfliktpotenzial berücksichtigt, erklärte die Vorsitzende Richterin Elfriede Dreisbach. „Alle haben am Limit gearbeitet.“ Wie der Angeklagte R. beschrieben habe, sei ein „eingespieltes System“ entstanden, das zur „Abstumpfung und Enthemmung“ geführt habe.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.