Bessere Bedingung in Bad Laasphe

 Laut Lehrgangsleiterin Jutta Schlütter-Bossmann bestehen in der Emmaburg ideale Bedingungen für einen Kneipp-Lehrgang. Deswegen waren die Teilnehmerinnen in dieser Woche auch in Bad Laasphe und nicht in Arnsberg. Foto: Björn Weyand
  • Laut Lehrgangsleiterin Jutta Schlütter-Bossmann bestehen in der Emmaburg ideale Bedingungen für einen Kneipp-Lehrgang. Deswegen waren die Teilnehmerinnen in dieser Woche auch in Bad Laasphe und nicht in Arnsberg. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Eigentlich sollte der Lehrgang des Kneipp-Bundes zur Kneipp-Mentorin (Männer nahmen diesmal nicht daran teil) in Arnsberg stattfinden. Allerdings gefielen der Lehrgangsleiterin Jutta Schlütter-Bossmann dort die Bedingungen nicht so gut. Da fiel ihr Bad Laasphe ein – hier hatte sie bereits das Haus Emmaburg für den Kneipp-Bund zertifiziert, darüber hinaus auch das Landhotel Doerr in Feudingen, wie sie am Freitag verriet. Ihre Erinnerungen an Wittgenstein waren positiv, zumal der rührige Kneipp-Verein – mit Kurt-Manfred Schäfer an der Spitze – immer wieder kräftig für Bad Laasphe die Werbetrommel rührt. „Hier gibt es ideale Voraussetzungen“, stellte Jutta Schlütter-Bossmann fest.

So wurde der Lehrgang kurzfristig verlegt und fand damit in dieser Woche in der Emmaburg-Klinik statt. Nach einem Kurs zur Kneipp-Gesundheitserzieherin, der ja im Frühjahr in Bad Laasphe durchgeführt worden war (die Siegener Zeitung berichtete), ist die Lahnstadt damit zum zweiten Mal binnen kürzester Zeit der Schauplatz für Weiterbildung nach der Lehre von Sebastian Kneipp. Die elf Teilnehmerinnen kamen aus vielen Teilen Nordrhein-Westfalens und auch aus Hessen, die wohl weiteste Anreise hatte eine Frau, die aus dem Kreis Warendorf nach Wittgenstein kam.

Gemeinsames Ziel der Kursteilnehmerinnen war das Zertifikat der Kneipp-Mentorin. Diese müssen in Kneipp-zertifizierten Alten- und Pflegeeinrichtungen neben einem Kneipp-Gesundheitstrainer vorhanden sein. Zu den Inhalten des Lehrgangs gehörten eine Einführung in das Gesundheitskonzept nach Kneipp, Erläuterungen zur Wirkung von Kneipp-Anwendungen, Reiz-Reaktionen sowie Thermoregulation und natürlich viel Theorie und praktische Übungen für Bäder, Bürstenmassage und Hautpflege, Güsse und Saunabaden, Wickel und Waschungen. Der Kurs dauerte eine Woche, am Freitag erhielten die Teilnehmerinnen ihre Zertifikate.

Dass erneut ein landesweit angebotener Kneipp-Lehrgang in Wittgenstein stattfinden konnte, wertete Kurt-Manfred Schäfer zurecht als Erfolg für die sehr gute Arbeit, die der Kneipp-Verein ja unbestritten für Bad Laasphe leistet.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen