Flüchtlinge in Jugendherberge

sz - Das teilte Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann jetzt dem Finnentroper Bürgermeister Dietmar Heß schriftlich mit.

Hintergrund dieser Maßnahme sei der im 2. Halbjahr 2015 zu erwartende enorme Flüchtlingsstrom, auf den sich das Land NRW vorbereitet.

Der Landesverband Westfalen Lippe des Deutschen Jugendherbergswerkes stellt danach dem Land NRW für den Zeitraum 1. Oktober 2015 bis 31. Januar 2016 insgesamt 208 Plätze zur Unterbringung von Asylbegehrenden in der Jugendherberge Heggen zur Verfügung.

Die Jugendherberge Heggen wird mit diesen 208 Plätzen als sogenannte Festbelegung vorübergend in Anspruch genommen. Mit dem 31. Januar soll diese Nutzung wieder beendet werden.

Eckpunkte der temporären Unterbringung sollen allerdings erst in einem gemeinsamen Gespräch zwischen der Bezirksregierung Arnsberg, dem DJH-Landesverband und der Gemeinde Finnentrop im August besprochen werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.