Deutschkurse und noch mehr Ideen

 Renate Hahn aus Bad Laasphe ist nicht nur eine renommierte Künstlerin. Vielmehr engagiert sie sich auch für Asylbewerber und sucht nun in Bad Laasphe weitere Mitstreiter. Foto: Archiv
  • Renate Hahn aus Bad Laasphe ist nicht nur eine renommierte Künstlerin. Vielmehr engagiert sie sich auch für Asylbewerber und sucht nun in Bad Laasphe weitere Mitstreiter. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Anderswo funktioniert das ehrenamtliche Engagement der Flüchtlingshilfe ja schon sehr gut. In Bad Berleburg öffnet das „Café International“ einmal die Woche, in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung am Spielacker bieten freiwillige Helfer Sprachkurse an. Die gibt es dank der Aktionsgruppe Flüchtlingshilfe auch in Erndtebrück und hinter der Landesgrenze in Biedenkopf gebe es auch einen starken Helferkreis, berichtet Renate Hahn. Zu dem Letzteren zählt die renommierte Künstlerin auch selbst, nun will sie solch eine Initiative auch für ihre Stadt Bad Laasphe ins Leben rufen. Am Freitag, 10. Juli, findet ein Treffen im Haus des Gastes statt. Eingeladen sind alle an der Flüchtlingsarbeit interessierten Bürger, Beginn ist um 10 Uhr im Seniorentreff. Es gehe darum, die ersten Kontakte aufzunehmen, zu vertiefen und eventuell auch schon ein Konzept für die zukünftige Arbeit zu entwickeln. Ein paar positive Rückmeldungen hat Renate Hahn schon bekommen.

Deutschunterricht bietet die Laaspherin bereits an, quasi im Alleingang. Dazu geht sie in die Unterkunft in der Stockwiese, wo sie mit den lernwilligen Flüchtlingen in der Wohnküche die ersten Brocken Deutsch übt. „Die Menschen freuen sich über jede Hilfestellung und über jedes freundliche Wort“, konstatiert Renate Hahn im SZ-Gespräch. Alleine stößt sie freilich an ihre Grenzen, „ich suche deshalb Mitstreiter“. Für die Asylsuchenden sei es enorm wichtig, so schnell wie möglich Deutsch zu lernen. Deshalb seien neben weiteren ehrenamtlichen Lehrkräften vor allem auch geeignete Räumlichkeiten notwendig. Nicht nur die Bevölkerung ist da gefragt, sondern auch die Kirchengemeinde und die Stadt. Für die ist der zuständige Fachbereichsleiter Volker Kohlberger mit von der Partie.

Stichwort „einbringen“: Wer am Treffen am Freitag aus welchen Gründen auch immer nicht teilnehmen kann, aber gerne in einem Initiativkreis mithelfen möchte, kann sich sehr gerne an Renate Hahn wenden, am besten mit einer E-Mail an renatehahn@t-online.de.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen