Gutes Pflaster für junge Könige

 Darauf ein Bosch: Marcel Zyber von der Bad Laaspher Privatbrauerei gratulierte dem Gewinner des Schützenfest-Wettbewerbs, Felix Krones (Fischelbach), und dem Zweitplatzierten Mauritz Watzek (Hemschlar, v. r.). Foto: Björn Weyand
  • Darauf ein Bosch: Marcel Zyber von der Bad Laaspher Privatbrauerei gratulierte dem Gewinner des Schützenfest-Wettbewerbs, Felix Krones (Fischelbach), und dem Zweitplatzierten Mauritz Watzek (Hemschlar, v. r.). Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Die Jungschützen in Fischelbach haben einen Lauf. Nachdem Lukas Stremmel im Jahr 2017 den Schützenfest-Wettbewerb von Brauerei Bosch und Siegener Zeitung für sich entschieden hatte, ging auch 2018 der Sieg an den Schützenverein Fischelbach. Denn über seinen Rekord, jüngster König in der Fischelbacher Schützengeschichte zu sein, konnte sich Lukas Stremmel nur ein Jahr freuen. Dann kam Felix Krones und erlegte im vergangenen Jahr den Königsvogel. Beide waren zum Zeitpunkt ihres Erfolgs jeweils 18 Jahre jung, Felix Krones allerdings noch einmal ein paar Monate jünger. Mehr noch: Mit seinem Geburtsdatum 22. März 2000 ist er der erste Wittgensteiner Schützenkönig, der im neuen Jahrtausend zur Welt kam.

Nur folgerichtig war daher, dass Felix Krones im vergangenen Jahr den Schützenfest-Wettbewerb gewonnen hat, den die Siegener Zeitung seit einigen Jahren als Tradition mit freundlicher Unterstützung der Laaspher Privatbrauerei Bosch veranstaltet. Am Donnerstagabend fand in deren Kreativbrauerei die Preisübergabe an die drei jüngsten Schützenkönige der Saison 2018 statt – etwas später als in den Vorjahren, aber Bier kommt schließlich nie aus der Mode.

Felix Krones durfte sich über 100 Liter Bosch-Bier freuen, die bei der nächsten Vereins- oder auch Hofstaatparty sicher eine sehr gute Verwendung finden werden. Der 18-Jährige ergriff im vergangenen Jahr die Chance auch beim Schopfe, weil er sein Regentschaftsjahr damit Seit’ an Seit’ mit seinen Eltern erleben kann: Karsten und Stefanie Krones sind amtierendes Kaiserpaar in Fischelbach, in diesem Jahr müssen sie aber abdanken, weil der Schützenverein sein 65-jähriges Bestehen natürlich auch mit einem Kaiserschießen garniert. Und vielleicht gelingt einem der jungen Schützen im Verein ein ähnliches Kunststück wie Lukas Stremmel und Felix Krones: Das Triple soll das Ziel für die Fischelbacher sein – der dritte Sieg in Folge beim Schützenfest-Wettbewerb der Privatbrauerei Bosch und der Siegener Zeitung.

Aber selbst, wenn es nicht für Platz 1 reicht, lohnt es sich für junge Schützen, den Königsvogel zu schießen. Für Rang 2 gibt es immerhin auch 50 Liter Bier aus Wittgensteiner Produktion. Über diesen Preis freute sich der amtierende Schützenkönig von Hemschlar: Mauritz Watzek (geb. am 21. August 1998) war noch 19, als er sich im Juni zum Schützenkönig des Schießvereins Hemschlar kürte. Das brachte dem aktiven Luftgewehr-Schützen den 2. Platz im Schützenfest-Wettbewerb ein. Dahinter ging es eng zu, denn Elias Prietzel als Schützenkönig in Elsoff, Dominik Bald als Schützenkönig in Benfe und Gregor Heß als Schützenkönig von Schwarzenau waren alle 21 Jahre, als sie den Vogel schossen: Mit dem Geburtsdatum 2. Juli 1997 unterbot der Schwarzenauer Regent jedoch seine Kontrahenten und sicherte sich damit Platz 3 und 30 Liter Bosch-Bier. An der Gewinnübergabe in Bad Laasphe konnte er leider aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen.

Marcel Zyber von der Brauerei Bosch freute sich, dass die jungen Könige das Schützenbrauchtum in Wittgenstein weiter leben. Die Bad Laaspher Privatbrauerei ist seit Generationen dem Schützenwesen eng verbunden. Deshalb ist es gar keine Frage, dass der Schützenfest-Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder stattfindet. Gesucht werden also ab Mai wieder die drei jüngsten Schützenkönige unter den Erwachsenen: Die Bierpreise sollen als kleiner Ansporn dienen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen