Afrika, Karibik, Krönchen

 Unverwüstlich und immer wieder gut: Lämpels Jatz Orchester. Foto: bö

bö - Das ist Bandbreite! Anders gesagt, musikalische Vielfalt hat einen Namen: Full-House-Jazz-Festival. Mit der fünften Auflage öffneten KulturSiegen und die Stadtbibliothek gestern ein ganz besonderes Türchen am Adventskalender, hinter dem ganz viele schillernd-changierende Klangfarben steckten. Besser gesagt: Wer Lust darauf hatte, konnte in relaxter Wohlfühlatmosphäre im Krönchen-Center den Sound verschiedener Kontinente live erleben. Kuba, Simbabwe, New Orleans waren Stationen des Rundum-sorglos-Festivalpakets.

Los ging der musikalische Trip am zweiten Adventssonntag zur klassischen Frühschoppenzeit mit Lämpels Jatz Orchester. Für vokale Unterstützung sorgten die Pearls. Man musste nicht wie Gary Cooper aussehen, um rund um „High Noon“ die spritzigen Klänge zu genießen. Der Westernheld aus Hollywood taucht im Text des neben vielem anderen gespielten Jazz-Standards „Puttin‘ On The Ritz“ von Irving Berlin auf. Das Publikum im randvollen Lese-Café der Bibliothek hatte jedenfalls seine helle Freude.

Und weil es sich bei der von Astrid Schneider, Fachbereichsleiterin Kultur der Stadt Siegen, eröffneten Veranstaltung um ein Festival der kurzen Wege handelte, ging es in der Karibik weiter. Und die lag nur eine Etage höher. Treppe oder Lift statt Flieger! Im gelungenen Ambiente der Karibik-Lounge, der Gymnastikraum war u. a. mit den Kuba-Bildern von Helga Dellori von KulturSiegen (mitverantwortlich für die Organisation) stimmungsvoll auf Havanna getrimmt geworden, war Salsa-Time. Der Siegener Saxofonist Klaus Panten brachte mit seinen Freunden mit der erstmals auftretenden Formation Cubano Chant das Blut in Wallung. Und weil sich das auch für die Musiker so gut anfühlte, deutete Panten im Gespräch mit der Siegener Zeitung an, dass dies nicht der letzte Auftritt des Projekts gewesen sein muss.

Apropos Karibik-Feeling, auch Mr. Bond wäre sicherlich mit dem Ergebnis zufrieden gewesen, so kräftig wie der Shaker (auch ohne Alkohol) geschüttelt wurde und Cocktails wie der Salsatraum, Krönchen- oder Rubenswasser geschlürft wurden. Der Weltladen machte Angebote und das schon legendäre Kuchenangebot machte gewaltig Lust auf Süßes. Zur „Kaffezeit“ gab die Unplugged Crew, fünf junge Musiker aus dem Fachbereich Jazz der Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen, ihr gelungenes Debut.

Eine besondere Überraschung erlebte Uli Vollmer, der trommelnde Chef der Stadtbibliothek. Hartmut Sperl, einer der bekanntesten Köpfe der Siegener Jazzszene, hatte für das Jazzszenen-Urgestein Vollmer eine Jam-Session organisiert: Mit dabei waren die Original-Mitglieder der legendären Band Paan! Natürlich wurde es auch weihnachtlich. Aber erst einmal auf die afrikanische Art. In der Karibik-Lounge legte Nobuntu, das sind fünf starke Frauen aus Simbabwe, los, die traditionelle Musik Simbabwes mit Gospel und Afro Jazz mischen. Obwohl a cappella in dem afrikanischen Land eigentlich den Männern vorbehalten ist, thematisieren sie in ihren bewegungsintensiv vorgetragenen Gesängen auch kritische Themen. In Nobuntu steckt der Zulu-Begriff „Ubuntu“, was soviel wie „Muter der Menschlichkeit“ heißt. Mit diesem Auftritt, unterstützt vom jungen interkulturellen Siegener Frauenverein „Ladies Power“, endete für dieses Jahr die vielgelobte Weltmusik-Reihe der Stadt Siegen. Rhythmisch einen drauf setzten dann noch Karl Parchow & Friends mit in Siegen lebenden Musikern afrikanischer Herkunft. Zum Ausklang ging es dann unter dem Motto „In A Jazzy Mental Mood“ in Richtung Weihnachten. Mit Martin Reuthner als Bandleader und Uli Vollmer am Schlagzeug wurde festlich geswingt. Insgesamt hatten rund 400 kleine und große Musikfreundinnen und -freunde gestern ganz viel Spaß Im Krönchen-Center.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.