Flammen im Umspannwerk Daaden

Am Umspannwerk in Daaden gab es einen Spannungsüberschlag.   Foto: dach

dach - Zu einem Spannungsüberschlag samt anschließendem Schwelbrand kam es am Mittwoch gegen 9.30 Uhr im Umspannwerk in Daaden.

In der von der RWE-Tochter Westnetz betriebenen Anlage wird elektrischer Strom von 110 000 Volt mittels einer Trafostation auf eine Spannung von 10 000 Volt verringert und von dort weiter ins Netz verteilt. Als Westnetz-Mitarbeiter im Gebäude der Anlage mit Wartungsarbeiten beschäftigt waren, kam es an einer anderen Stelle zu einem elektrischen Überschlag samt Lichtbogen und lautem Knall, so Ralf Bartsch, bei Westnetz für den Betrieb der Umspannanlagen im Bereich Rhein/Sieg zuständig.

Konkret betroffen war ein sogenannter Kabelendverschluss. Der Schwelbrand entstand an dessen Kunststoffummantelung – was wiederum für reichlich Rauchentwicklung sorgte. Die Mitarbeiter machten der Hitzeentwicklung mit dem Feuerlöscher den Garaus und begaben sich ins Freie.

Danach war die um 9.40 Uhr alarmierte Feuerwehr am Zug. Die Löschzüge Daaden und Weitefeld sorgten für die Belüftung der mit Kohlenmonoxid kontaminierten Räume. Anschließend untersuchten die Kameraden das Gebäude per Wärmebildkamera, um etwaige Glutnester ausfindig zu machen, wie Wehrleiter Matthias Theis der SZ mitteilte.

Der genauen Ursache für den elektrischen Überschlag müsse nun von Spezialisten nachgegangen werden, so Ralf Bartsch von der Westnetz. Den Mitarbeitern sei nichts geschehen. Vorsorglich seien sie zum Arzt gefahren.

Ein „Opfer“ des Zwischenfalls gab es allerdings: Das Daadener Werk der Firma Mubea, deren Lehrwerkstatt gleich hinter der Umspannanlage liegt, blieb zwei Stunden lang ohne Strom. Und auch im Werk in Weitefeld blieben die Maschinen stehen: Die komplette Computertechnik wird über einen Server in Daaden gesteuert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen