Neuer Partner für SFS

 Auch Sportfreunde-Abwehrspieler Philipp Frisch (links) gehört zu der vierköpfigen Spielergruppe, die „msc sports“ aktuell vermarktet. Foto: cst
  • Auch Sportfreunde-Abwehrspieler Philipp Frisch (links) gehört zu der vierköpfigen Spielergruppe, die „msc sports“ aktuell vermarktet. Foto: cst
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz   - Demnach übernehme die Karlsruher Agentur „msc sports“ künftig die „strategische Entwicklung sowie die Vermarktung“ der Sportfreunde Siegen. Ziel sei es, zusätzliche Sponsoring-Einnahmen zu generieren. Wie der Pressemitteilung weiter zu entnehmen ist, handele es sich um eine so genannte „Joint-Venture-Vermarktung“ (deutsch: Gemeinschaftsunternehmen), bei der die Entlohnung des „Partners“ mit einer „erfolgsabhängigen Provision“ versehen sei.

In der recht umfangreichen Vereinsmitteilung ist weiter davon die Rede, dass der „Vertrieb von Vermarktungsrechten“ für die derzeitigen Mitarbeiter der Geschäftsstelle alleine nicht zu stemmen sei. Deshalb werde diese Aufgabe nun von der Sport-Marketingagentur übernommen. Weiter heißt es, dass die Partnerschaft auch „personelle Unterstützung im Tagesgeschäft“ umfasse. Welche Auswirkungen das konkret haben wird ist noch unklar, jedoch wird Oliver Müller auf der Homepage eines Siegener Mediums bereits zitiert, dass die Vermarktungstätigkeit nicht von Karlsruhe sondern eher von vor Ort geleistet werden müsse.

„msc sports“ wurde vor 17 Jahren vom ehemaligen Tennistrainer Oliver Müller in Karlsruhe gegründet. Tennis und später Wintersport waren in den Folgejahren erste Standbeine der Agentur. Ein millionenschwerer Vermarktungsvertrag über deutsche Weltcup-Ski-Veranstaltungen wurde jedoch nach nur einem Jahr vorzeitig beendet, wobei aber offenbar ungeklärte TV-Rechtevergaben durch den Deutschen Ski-Verband zu einer Schieflage der Vermarktungsmöglichkeiten geführt hatten. Veranstaltungen in der Leichtathletik und die Vermarktung eines Basketball-Vereins sowie eines Ringerclubs gehören ebenfalls zu den Tätigkeitsfeldern von „msc sports“. Auch bestehen Vermarktungskontakte zum italienischen Sport-Ausrüster „Lotto“, der auch Ausrüster der Sportfr. Siegen ist. Im Fußballgeschäft sind die Badener allerdings ansonsten noch nicht so bekannt. Vier Spieler aus Regionalliga- bzw. Oberliga-Vereinen zählen zu den Klienten der Agentur, darunter auch Sportfreunde-Spieler Philipp Frisch.

Dass Nordrhein-Westfalen jedoch noch nicht zur Hauptklientel der badischen Dienstleister gehört, wird aus einer Stellungnahme des msc-Geschäftsführers deutlich: „Mit den Sportfreunden Siegen haben wir ein Mandat in einer starken Wirtschaftsregion gewinnen können.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.