„Todesurteil nach Enthauptung“

 Gemeinsam mit Jürgen Weber und Günther Matthes hat der Stünzeler Heinz Mengel eine Petition gestartet. Es geht darum, die Fällung der 140 Jahre alten Linden und der Friedenseiche zu verhindern. Foto: Holger Weber
  • Gemeinsam mit Jürgen Weber und Günther Matthes hat der Stünzeler Heinz Mengel eine Petition gestartet. Es geht darum, die Fällung der 140 Jahre alten Linden und der Friedenseiche zu verhindern. Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

howe - Zugegeben: Wenn es um das Thema „Fällung der Linden und der Friedenseiche“ am Bad Berleburger Goetheplatz geht, wird die Sprache oft martialisch: „Dem Todesurteil des Baumgutachtens möchte ich widersprechen“, sagt Heinz Mengel vom Stünzel. Der Fachmann hat gemeinsam mit dem ehemaligen Beigeordneten Jürgen Weber und Günther Matthes, dem Initiator der Mahn-Lesungen, eine Petition zur Rettung der Linden und der Friedenseiche auf dem Goetheplatz auf den Weg gebracht.

Die Männer haben Unterschriftenlisten vorbereitet. Wer die Petition unterstützen möchte, der kann dies mit seinem Namen, seiner Adresse und Unterschrift tun. „Zum letzten Male möchte ich mich zu Wort melden, bevor die Leute mit den großen Sägen kommen, um die 140-jährigen Linden und die Friedenseiche unten abzusägen.“ Und dann wird es sprachlich nochmal besonders: „Die Linden auf dem Goetheplatz hat man vor Jahren aus Sicherheitsgründen enthauptet“, erläutert Heinz Mengel und meint die Entlastung, die an der Friedenseiche vorgenommen worden sei. Durch seine 40-jährige Tätigkeit als Forstwirtschaftsmeister und Teilnehmer an Baumpflege-Seminaren könne er beurteilen, ob ein Baum eine Gefahr darstelle. Und seit der Maßnahmen an der Krone, so Heinz Mengel, gehe von den alten Linden keine Gefahr mehr aus. „Es sei denn, es kommt mal ein Tornado. Aber dann fliegt das Schloss auch weg.“

Die Stadt schlage zwei Varianten der Vitalisierung des Goetheplatzes vor. Die kleine Variante ohne Fördermittel, bei der die Anlieger Gebühren zahlen müssten. Die zweite Variante sei die mit Fördermitteln ohne Anliegergebühren. „Dann ist es doch logisch, dass sich die Anlieger für diese Variante entscheiden, oder? Ich schlage die kleine Variante ohne Fördermittel vor, unter Einbindung der alten Bäume.“ Jede dieser Linden und die Eiche hätten ihre eigene „Persönlichkeit“ und seien tief in der menschlichen Kultur verwurzelt. Auch bei dieser Variante, so Heinz Mengel, müssten die Anlieger von den Gebühren befreit werden. „Ich habe die Bäume in den letzten Jahren beobachtet und festgestellt, dass sie trotz dieses wärmsten und trockensten Jahres seit Menschengedenken einen sehr vitalen Eindruck machen, obwohl ihnen Autos auf den Füßen standen und den Boden verdichteten und man ihnen nichts zu trinken gegeben hat. Hätte man ja auch mal machen können.“

So einen kulturhistorischen Platz könne man nur unter Einbeziehung der alten Bäume vitalisieren. Die Petition haben Heinz Mengel, Jürgen Weber und Günther Matthes ins Netz gestellt. Unter www.openpetition.de/petition/online/zur-rettung-der-linden-und-friedenseiche-auf-dem-goetheplatz-bad-berleburg können sich die Bürger beteiligten. Außerdem liegen Unterschriftenlisten in mehreren Geschäften aus. Die Petition ist an den Rat der Stadt Bad Berleburg gerichtet. „An alle Stadtverordneten richte ich die Bitte, sich für den Erhalt der alten Bäume einzusetzen“, sagt Heinz Mengel abschließend.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen