Baumskulptur von Erwin Wortelkamp für TU Darmstadt
„Große Liegende“ an ihrem Ort angekommen

Die „Große Liegende“ von Erwin Wortelkamp hat ihren endgültigen Ort in Darmstadt gefunden.
2Bilder
  • Die „Große Liegende“ von Erwin Wortelkamp hat ihren endgültigen Ort in Darmstadt gefunden.
  • Foto: Ulrike Thiele
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

gmz/sz Hasselbach/Darmstadt. Sie hat einen neuen Ort gefunden, ihren Ort, die „Große Liegende“ von Erwin Wortelkamp: Sie befindet sich seit einigen Tagen im Schlossgraben vor der TU Darmstadt. Die „Große Liegende“ ist schon in verschiedenen Ausstellungen gezeigt worden, seit der Künstler aus Hasselbach im Westerwald die Skulptur vor gut 20 Jahren geschaffen hat. Für die Skulptur hat er den 450 Jahre alten Dorfbaum seines Westerwälder Wohnortes Hasselbach genutzt: Die Figur aus dem Baumstamm misst eine Länge von zehn Metern, hat eine Höhe von 1,60 Metern und einen Umfang von als vier Metern und wiegt sechs Tonnen. Bereits vor 20 Jahren hat Erwin Wortelkamp den gefällten Baum zu einem weiteren Leben als Skulptur umgestaltet. Dass die „Große Liegende“ nach Darmstadt ziehen würde, wurde, so der Künstler im SZ-Gespräch, bereits vor zwei Jahren vereinbart. Jetzt ist sie angekommen.

Vergänglichkeit, Kern und Hülle, Bild und Abbild

Erwin Wortelkamp hat den Stamm mit der Säge bearbeitet, ihm Form gegeben (das heißt auch: ihn verändert), hat in ihn hineingeschnitten und hat aus dem riesigen Holzstamm ein Teilstück von etwa drei Metern Länge und 30 Zentimetern Dicke herausgelöst, das er in Bronze gießen ließ und dann wieder in die Skulptur integrierte. Auf diese Weise thematisiert der Künstler nicht nur die „Vergänglichkeit alles Irdischen“, um es einmal theologisch zu formulieren, sondern stellt auch Fragen nach Kern und Hülle oder nach Bild und Abbild.

„Skulpturen suchen und finden ihren Ort“

Der Dorfbaum von Hasselbach, der das Rohmaterial für die Skulptur bietet, musste gefällt werden, weil er nicht mehr gesund war und Zeichen des Verfalls zeigte. Dieser Zerfall setzt sich bis heute fort: Das Bronzestück wird den Verfall des Baumstamms überdauern. Vergang und Dauer, Endlichkeit und Stabilität werden augenfällig thematisiert. Augenfällig, aber unaufdringlich. Bei aller Größe und manchmal auch Wuchtigkeit sind Erwin Wortelkamps Arbeiten nie aufdringlich oder offensichtlich. Egal, wo sie stehen oder liegen, schaffen sie sich ihren Ort, getreu der Überzeugung des Künstlers: „Skulpturen suchen und finden ihren Ort.“

"Große Liegende" 2018 auf Ehrenbreitstein

Das war auch in Wortelkamps Ausstellung „Wehrhaft – oder was gilt es zu verteidigen?“ auf Ehrenbreitstein (im Jahr 2018, wir berichteten) zu sehen, in der die „Große Liegende“ gezeigt wurde. Sie lag auf einem Gebäudedach oberhalb des Ehrenmals im Hof darunter: Als „Liegende“ weckte sie, allerdings nur andeutend und sehr subtil, Assoziationen vom „gefallenen Krieger“ bis zur trauernden Hinterbliebenen oder auch Lebensspenderin. Das Ehrenmal wurde so um existentielle Dimensionen erweitert.

Kanzler Efinger wollte Skulptur für TU

Der Kanzler der TU Darmstadt, Dr. Manfred Efinger, hat die Skulptur dort gesehen, sagt Erwin Wortelkamp im SZ-Gespräch, und wollte sie für die TU, die einige Skulpturen auf ihrem Gelände zeigt, erwerben. Er aquirierte die nötigen Mittel, sorgte auch (u. a.) für die Säuberung des Schlossgrabens vor der TU, der öffentlich zugänglich ist: Nun hat die „Große Liegende“ dort ihren endgültigen Ort gefunden, im Schlossgraben vor der TU Darmstadt, nahe dem Friedensplatz. Auch dieser Ort deckt ungesehene Bezüge auf und stellt, im besten Sinne, Ansprüche an die Betrachter: Die technische trifft die künstlerische Sicht der Welt, der Friedensplatz stellt eine Aufforderung oder Verpflichtung dar, während das Leben im Univiertel um sie herum stattfindet. Der genaue Platz, so Wortelkamp, wurde von Kanzler und Künstler gemeinsam ausgesucht, sodass Erwin Wortelkamp bei der Anlieferung der Arbeit nicht anwesend sein musste.

Vorsichtig wird die zehn Meter lange Skulptur vom Tieflader gehoben und an ihrem endgültigen Ort vor der TU Darmstadt platziert.
  • Vorsichtig wird die zehn Meter lange Skulptur vom Tieflader gehoben und an ihrem endgültigen Ort vor der TU Darmstadt platziert.
  • Foto: Christoph Rau/TU Darmstadt
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

Reibungsloser, aber aufwendiger Ablauf

Dass der Weg zum endgültigen Ort bei den Maßen der Skulptur keine Kleinigkeit darstellt, lässt sich erahnen. Einzige Möglichkeit der Positionierung war das Herabsenken von der Straße aus, über das Straßenbahnnetz hinweg, heißt es in einer Mitteilung der Universität. Dies hatte eine Teilsperrung der Bundestraße B 26 für zwei Stunden zur Folge. Mit einem Kran konnte die Skulptur dann problemlos herabgelassen und von Dr. Manfred Efinger, Kanzler der TU Darmstadt, in Empfang genommen und an der vorgesehenen Stelle verortet werden. Der reibungslose Ablauf war sicherlich auch den Transporteuren zu verdanken, welche das Kunstwerk teilweise sogar schon zum dritten Mal zu einem Ausstellungsort fuhren. Dieser wird nun der letzte sein.

Die „Große Liegende“ von Erwin Wortelkamp hat ihren endgültigen Ort in Darmstadt gefunden.
Vorsichtig wird die zehn Meter lange Skulptur vom Tieflader gehoben und an ihrem endgültigen Ort vor der TU Darmstadt platziert.
Autor:

Dr. Gunhild Müller-Zimmermann (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen