Bläserphilharmonie Kreis Altenkirchen (BPAK) gründet sich
Musikalischer Paukenschlag

Aus der erfolgreichen Geschichte des damaligen Projektorchesters – hier ein Bild aus dem Kulturwerk in Wissen vom Februar 2016 – hat sich für Marco Lichtenthäler die Idee der Bläserphilharmonie Kreis Altenkirchen entwickelt.
  • Aus der erfolgreichen Geschichte des damaligen Projektorchesters – hier ein Bild aus dem Kulturwerk in Wissen vom Februar 2016 – hat sich für Marco Lichtenthäler die Idee der Bläserphilharmonie Kreis Altenkirchen entwickelt.
  • Foto: Rainer Schmitt (Archivfoto)
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

sz/pebe Altenkirchen.  Mit einem kräftigen Paukenschlag startet das neue Jahr musikalisch im Kreis Altenkirchen: Dort gründet sich die  Bläserphilharmonie Kreis Altenkirchen  (BPAK). Dies teilte der Initiator, Landesmusikdirektor Marco Lichtenthäler, jetzt mit.
Die BPAK sei „ein professionell organisiertes sinfonisches Blasorchester und soll das musikalische Aushängeschild des Landkreises Altenkirchen im nördlichen Rheinland-Pfalz bilden.“ Sie solle durch einen Verein getragen werden und erfreue sich der ideellen Unterstützung durch den Landkreis – schließlich steht ja „AK“ im Label. „Mit der BPAK sollen nur seltene, ausgewählte Projekte realisiert werden. Durch projektbezogene Proben, Satzproben mit überregionalen, professionellen Fachdozenten und einer entsprechenden Literaturauswahl solle sie eine „perfekte Ergänzung und Weiterbildungsmöglichkeit für besonders ehrgeizige und begabte Musikerinnen und Musiker“ der hiesigen Vereine bilden, „so dass auch diese von der BPAK profitieren werden“, heißt es in der Pressemitteilung dazu.

PjO stand Pate für die Idee

Auf Nachfrage der SZ erklärte Marco Lichtenthäler, die Idee habe sich u. a. aus der langen, erfolgreichen Geschichte des früheren Projektorchesters (PjO) entwickelt – „unsere Region ist ja ein Blasmusikland“, sagt er begeistert. Es habe sich seinerzeit gezeigt, dass ein Mehr an musikalischem Potenzial vorhanden war. Mit der Gründung des BPAK solle nun eher ein Raum zur Gestaltung dieses Potenzials gegeben werden, erklärt Lichtenthäler, der als ständiger Dirigent des Orchesters fungiert.
Das frische musikalische Pflänzchen muss nun wachsen und gepflegt werden, dazu gehört auch die Gründung eines Trägervereins, die im ersten Quartal dieses Jahres erfolgen soll. Auch Sponsoren werden schon gesucht.
Die Besetzung des Orchesters sei nicht endgültig festgelegt, sie werde aber kleiner sein als zum Beispiel seinerzeit die des PjO, so Lichtenthäler weiter. Besonders sollen Musikerinnen und Musiker aus dem Kreisgebiet angefragt werden, aber bei speziellen Instrumenten wie beispielsweise Harfe oder Englischhorn seien auch überregionale Verstärkungen möglich. Mit der Aussicht auf eine verbesserte Corona-Lage hoffe er, „bis September“ mit etwa 50 Musikerinnen und Musikern die Arbeit aufnehmen zu können. „Als BPAK werden wir ganz andere Programme spielen als zum Beispiel die Musikvereine“, fährt der 37-Jährige fort. Entsprechend werde er Literatur wählen, die sonst nicht zur vertrauten Blasorchester-Literatur gehöre.

Konzert schon für Oktober geplant

Das erste Konzert des zukünftigen Orchesters soll schon am 3. Oktober im Kulturwerk Wissen stattfinden. Gespielt werden soll dann die 3. Sinfonie („Die Tragische“) des 1949 geborenen amerikanischen Komponisten James Barnes.
„Von daher starten nun die Planungen zur Besetzung und den Proben“, so Lichtenthäler weiter. „Dazu benötigt die BPAK Musikerinnen und Musiker, die Interesse an einer Mitwirkung haben“, heißt es dazu weiter in der Pressemitteilung. Die Aufnahme ins Orchester erfolge „entweder mittels Probespiel vor einer Fachjury“, der er und Fachkolleginnen und -kollegen angehören sollen, „oder über eine aussagekräftige musikalische Expertise“. Erste Bewerbungen „trudelten“ bereits ein, freut sich Lichtenthäler.
Bei Interesse oder weiteren Fragen steht die BPAK per Mail an bpak@email.de zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es auch auf Facebook unter @bphilak.

Autor:

Peter Barden (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen