SZ

Corona macht kreativ
Sängerin Manuela Meyer legt neue CD vor

Manuela Meyer legt eine CD vor: „Traum, Zeit, Verbundenheit“.
  • Manuela Meyer legt eine CD vor: „Traum, Zeit, Verbundenheit“.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

lip Niederfischbach. Eine große, leuchtkräftige Stimme und ein mitreißend herzliches Lachen. So könnte man die Sopranistin Manuela Meyer kurz beschreiben, wenn man nur den ersten Eindruck festhalten will. Kommt man mit ihr ins Gespräch und lernt sie näher kennen – oder informiert man sich in ihrer Homepage, bei Facebook oder Instagram über sie – so entdeckt man vielseitige Interessen, Tätigkeiten und Lebenskreise. Geradezu erstaunlich, wie die Mutter zweier acht und sechs Jahre alter Söhne alles managt und dabei eine tatkräftige Fröhlichkeit an den Tag legt.

lip Niederfischbach. Eine große, leuchtkräftige Stimme und ein mitreißend herzliches Lachen. So könnte man die Sopranistin Manuela Meyer kurz beschreiben, wenn man nur den ersten Eindruck festhalten will. Kommt man mit ihr ins Gespräch und lernt sie näher kennen – oder informiert man sich in ihrer Homepage, bei Facebook oder Instagram über sie – so entdeckt man vielseitige Interessen, Tätigkeiten und Lebenskreise. Geradezu erstaunlich, wie die Mutter zweier acht und sechs Jahre alter Söhne alles managt und dabei eine tatkräftige Fröhlichkeit an den Tag legt.

Eigenkompositionen und Klassiker

Ein „Baby“, das dieser Tage die Welt erblickt hat, ist Manuela Meyers neue CD, auf der die vier Eigenkompositionen „Traum“, „Zeit“, „Verbundenheit“ und „Engel“ neben stimmungsvollen, impressionistischen Liedern von Reynaldo Hahn, Händels „Lascia ch´ io pianga“ und Musicaltiteln vorgestellt werden. Crossover, auch in Konzerten oft praktiziert, ist Manuela Meyers Anliegen. So sind ihre Kompositionen eingängig schöne, melodiös aparte Vertonungen der Texte, die Zuversicht und Hoffnung vermitteln. An diesem Mittwoch, 19 Uhr, stellt die Sängerin in einem Konzert in der Kreuzkirche Betzdorf die CD vor.

"Kann nicht singen"

Als sich Manuela Meyer vor mehr als 20 Jahren in der Eignungsprüfung an der Siegener Uni vorstellte, behauptete sie, nicht singen zu können. Wie sie aber im Interview erzählte, sang sie schon mit zwei Jahren Kinderlieder! In der Schulzeit spielte sie in einem Blasorchester Klarinette, fand Singen doof und musste später ihre Gesangsstimme neu kennenlernen. Ihre Gesangsdozentin Renate Lücke-Herrmann brachte sie mit durchschlagendem Erfolg auf die Spur, die sie dann nach weiteren Gesangsstudien in Essen, Köln, Duisburg und Wuppertal mit Diplomen für Operngesang und Gesangspädagogik abschloss. Ihre in allen Lagen strahlend präsente, in der Tiefe warme Stimme nimmt sofort gefangen.

In der Musikszene vernetzt

Eine Promotion über Kinderstimmbildung und Chorklassen beendete sie nicht, da sie für fünf Jahre festes Mitglied im Ensemble der Oper Dortmund wurde. Mittlerweile ist sie Studienrätin am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Betzdorf und dort u. a. für die Chorklassen zuständig. Außerdem hat sie seit zwölf Jahren einen Lehrauftrag an der Uni Köln, ist Coach für viele Chöre und Dozentin in mehreren Chorverbänden. Sie blickt auf eine bewegte sängerische Karriere zurück. Opern-, Oratorien- und Operettenprogramme im In- und Ausland, Liederabende mit Crossover-Beiträgen und die Zusammenarbeit mit professionellen Chören wie dem We-Choir zeigen ihre große Vielseitigkeit. In den zwei Jahren der Corona-Pandemie nahm sie an zahlreichen Onlineprojekten mit Chören und Orchestern teil.

Lieder komponiert während Corona

Wie sie sehr lebhaft darstellt, war diese Zeit auch eine Besinnung auf ihre eigene Kreativität. Die vier Lieder der CD entstanden, ebenso entwickelte sie eigene Programme wie das Sophie-Scholl-Projekt (wir berichteten) und das auf der CD präsentierte Konzept „Traum, Zeit, Verbundenheit“. An der regen Nachfrage und Beiträgen in der Presse gemessen, sieht sie sich auf dem richtigen Weg. Mit den Konzerten möchte sie durch Musik, Bilder und Texte den Zuhörern ein gemeinsames Erleben und Berührtwerden schenken, ein Nachspüren, wie kostbar unsere Lebenszeit ist. Neben all diesen zeitaufwendigen Projekten widmet sie sich wieder verstärkt dem klassischen Repertoire im Lied- und Oratorienbereich.
Isabell Lippitz

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.