SZ

Neue Vorsitzende der Kreis-SPD
Auch im AK-Land gibt es jetzt eine Doppelspitze

Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Jan Hellinghausen sind die neuen Kreisvorsitzenden der Sozialdemokraten. Eng zusammenarbeiten will der Vorstand mit der Kreistagsfraktion um Sprecher Bernd Becker (l.)
  • Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Jan Hellinghausen sind die neuen Kreisvorsitzenden der Sozialdemokraten. Eng zusammenarbeiten will der Vorstand mit der Kreistagsfraktion um Sprecher Bernd Becker (l.)
  • Foto: nb
  • hochgeladen von Dominik Jung

nb Alsdorf. Nein, sie seien nicht Annalena und Robert und nicht Saskia und Lars, verwiesen die Kandidaten auf ehemalige und aktuelle Doppelspitzen-Führungen aus der Bundespolitik, sondern eben Sabine und Jan: Mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Jan Hellinghausen ist ein gemischtes Doppel zur Wahl des neuen Vorsitzes der Kreis-SPD angetreten. Das Votum der Genossinnen und Genossen bei der Zusammenkunft im Haus Hellertal in Alsdorf: eindeutig. 
Doppelspitze stehe für ''einen Neuanfang''
Es war der zweite Wechsel an der Spitze des Kreisverbandes in relativ kurzer Zeit. 2021 erst hatte Matthias Gibhardt von Andreas Hundhausen übernommen. Doch der Altenkirchener trat im Februar aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurück (die SZ berichtete).

nb Alsdorf. Nein, sie seien nicht Annalena und Robert und nicht Saskia und Lars, verwiesen die Kandidaten auf ehemalige und aktuelle Doppelspitzen-Führungen aus der Bundespolitik, sondern eben Sabine und Jan: Mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Jan Hellinghausen ist ein gemischtes Doppel zur Wahl des neuen Vorsitzes der Kreis-SPD angetreten. Das Votum der Genossinnen und Genossen bei der Zusammenkunft im Haus Hellertal in Alsdorf: eindeutig. 

Doppelspitze stehe für ''einen Neuanfang''

Es war der zweite Wechsel an der Spitze des Kreisverbandes in relativ kurzer Zeit. 2021 erst hatte Matthias Gibhardt von Andreas Hundhausen übernommen. Doch der Altenkirchener trat im Februar aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurück (die SZ berichtete). Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Jan Hellinghausen sowie Carmen Kreuzer übernahmen dann bereits kommissarisch die Aufgaben. 

Nun also wird die SPD im AK-Land erstmalig von einer Doppelspitze geführt. Das sei nicht nur der von einer einzelnen Person nur mehr schwer zu stemmenden Aufgabenfülle geschuldet, schickte Jan Hellinghausen einer dafür nötigen Satzungsänderung voraus, sondern bilde insbesondere auch gesellschaftliche Realitäten besser ab. Sabine Bätzing-Lichtenthäler sandte eine verbale Spitze zur Doppelspitze gen CDU, wo man dies für "neumodisches Zeug" halte. 

Für die Chefin der SPD-Landtagsfraktion steht die Doppelspitze hingegen für "einen Neuanfang". Überhaupt hielt die 47-Jährige, die sich in den vergangenen Wochen mehrfach auf Stationen ihrer "Dörfertour" durch die Region begeben hatte, die Wichtigkeit von Gremienarbeit hoch: "Das ist das Salz in der Suppe."

Viele Themen sollen angepackt werden

Gemeinsame Sache machte die neue Doppelspitze schon in ihrer gemeinsamen Vorstellungsrede, in der es einen kleinen Ausblick auf künftige Ziele, aber auch deutliche Worte zur Bundespolitik gab. 

So richtet man schon den Blick gen Kommunalwahlen 2024, für die man sich frühzeitig − und mit dem gesamten Kreisverband − aufstellen wolle. Überhaupt gebe es viele Themen und Ideen, die gemeinsam mit dem Verband und der Kreistagsfraktion angepackt werden sollen: so den Ausbau der Erneuerbaren Energien, die Stärkung der dualen Ausbildung  oder das Thema ÖPNV. 

An aktuellen Themen ging es erwartungsgemäß um die Inflation, wobei Hellinghausen die Einführung des Mindestlohnes lobte und um den Tankrabatt (Bätzing-Lichtenthäler: "Der Tankrabatt ist gnadenlos gescheitert"). Zudem unterstrich die Abgeordnete: "Wer in Kriegszeiten seine Profitgier auslebt, der muss angeprangert werden." Damit, so betonte sie, sei keinesfalls der Mittelstand gemeint, sondern beispielsweise die großen Mineralölkonzerne.

Partnerschaft mit ukrainischer Region

Zum Abschluss schlug Bätzing-Lichtenthäler den Bogen zurück zum Kreisverband und gab zur Stimmabgabe mit auf den Weg: "Wir wollen mit euch den Landkreis rocken." Und das wollten offenbar auch die Delegierten: 30 Stimmberechtigte waren vor Ort, 30 Ja-Stimmen gab es sowohl für Bätzing-Lichtenthäler, als auch für den 32-jährigen Hellinghausen, der dem Ortsverein Betzdorf-Gebhardshain angehört. Carmen Kreuzer bleibt in ihrem Amt als Stellvertreterin, weitere stellvertretende Vorsitzende ist Jaqueline Hassel (Ortsverein "Im Raiffereisenland") auf die bei einer Enthaltung 29 Ja-Stimmen entfielen.

Während ausgezählt wurde, "beackerte" auch Bernd Becker, Chef der Kreistagsfraktion, aktuelle Themen wie etwa die Energie − eine "Zeitenwende" gebe es auch im Energiebereich und das müsse auch für den Kreis gelten − oder ÖPNV. Zudem ging es bei der Kreiskonferenz um einen Antrag, der im Kreistag eingebracht werden soll. Darin sprechen sich die Sozialdemokraten dafür aus, dass das AK-Land im Falle eines Endes des Ukrainekrieges eine Partnerschaft mit einer ukrainischen Region schließt. Denn, so Sabine Bätzing-Lichtenthäler, andere Beispiele würden bereits zeigen: "Partnerschaften sind Investitionen in den Frieden."

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.