Weitere Corona-Impfungen geplant
Ausgangssperre in Rheinland-Pfalz erst ab 22 Uhr

Corona-Impfungen: Rheinland-Pfalz öffnet ab kommenden Freitag die komplette Priorisierungsgruppe 3.
  • Corona-Impfungen: Rheinland-Pfalz öffnet ab kommenden Freitag die komplette Priorisierungsgruppe 3.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

thor Kreis Altenkirchen. Lehrer an weiterführenden Schulen, Feuerwehrleute, Beschäftigte im Lebensmittel-Einzelhandel und in der kritischen Infrastruktur: Sie alle können sich Hoffnung auf eine zeitnahe Impfung machen, denn Rheinland-Pfalz öffnet ab kommenden Freitag die komplette Priorisierungsgruppe 3. Das haben Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Gesundheitsministern Sabine Bätzing-Lichtenthäler am Dienstagmittag in Mainz verkündet. Neben genannten Personengruppen können sich auch noch Menschen mit Vorerkrankungen (Herzinsuffienz, Asthma etc.) für einen Impftermin vormerken lassen.

Corona-Impfungen zeigen Wirkung

Bätzing-Lichtenthäler berichtete, dass über die Impfzentren des Landes bislang 1.090.155 Rheinland-Pfälzer eine Impfung erhalten hätten, darunter seien 259.000 Zweitimpfungen. Ziel im Land sei es, bis Ende April eine Million Erstimpfungen zu schaffen.
Die Ministerin aus dem Kreis Altenkirchen schaute auch auf die Krankenhäuser: „Wir spüren die Herausforderungen.“ Immer mehr junge Menschen mit schweren Verläufen müssten in den Kliniken behandelt werden. Das Durchschnittsalter der Patienten sei von 70 auf 60 Jahre gesunken. Gleichzeitig sinke der Anteil der über 80-Jährigen deutlich. „Ein Erfolg unserer Impfstrategie“, sagte Bätzing-Lichtenthäler.

Aber: Der Anteil der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen sei von 20 auf 29 Prozent gestiegen, derzeit würden 188 Frauen und Männer im Land intensivmedizinisch behandelt, 152 davon müssten beatmet werden. „Damit steigt auch die Belastung des Personals.“

Ministerpräsidentin Malu Dreyer wirbt um Disziplin und Geduld

Zugleich hob die Ministerin die hohe Anzahl der Intensivbetten hervor, Rheinland-Pfalz verfüge noch über ausreichend Kapazitäten. Trotzdem habe man in der vergangenen Woche die Krankenhäuser darum gebeten, nach Möglichkeit planbare Behandlungen zu verschieben. Prof. Dr. Norbert Pfeiffer (Uniklinik Mainz) ergänzte: „Es ist eine herausfordernde Situation. Ich bin aber verhalten optimistisch, dass wir das in diesem Bundesland ganz gut schaffen.“

Ministerpräsidentin Malu Dreyer war zuvor auf das Infektionsschutzgesetz des Bundes eingegangen. Für Rheinland-Pfalz kündigte sie bei den Einschränkungen zwei Änderungen an: So soll zum einen in Gebieten mit Ausgangssperren diese erst ab 22 Uhr gelten, zum anderen werde man nun aber auch Verstöße gegen Kontaktbeschränkungen im privaten Raum mit einem Bußgeld ahnden. „Ich weiß auch, dass viele die Nase voll haben“, sagte Dreyer und warb einmal mehr um Disziplin, Geduld und Durchhaltevermögen.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen