10.000 Euro Preisgeld
Diakonisches Werk mit Förderpreis ausgezeichnet

Diakonie-Geschäftsführerin Margit Strunk freute sich über die Auszeichnung und das Preisgeld, das in die weitere Arbeit mit und für Ehrenamtliche fließen soll.
  • Diakonie-Geschäftsführerin Margit Strunk freute sich über die Auszeichnung und das Preisgeld, das in die weitere Arbeit mit und für Ehrenamtliche fließen soll.

  • Foto: privat
  • hochgeladen von Praktikant Online

sz Kreis Altenkirchen. „Es freut uns sehr, dass unser inklusiver Ansatz bei der Gewinnung Ehrenamtlicher gesehen wurde und so groß gewürdigt wird“: Für Margit Strunk, Geschäftsführerin des Diakonischen Werks im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen, ist der Förderpreis „EngagementGewinner“ eine tolle Anerkennung der Teamarbeit des Diakonischen Werks. Über 10.000 Euro Preisgeld dürfen sich die Diakonie-Mitarbeiter zusätzlich freuen, heißt es in einer Mitteilung an die Redaktion.

Preisträger bei Online-Veranstaltung verkündet

Mit dem Förderpreis „EngagementGewinner“ zeichnet die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern gemeinnützige Organisationen aus, die mit innovativen und inklusiven Ideen erfolgreich Engagierte und Ehrenamtliche gewinnen. Kürzlich wurden die Preisträger Pandemie-bedingt nicht live, sondern bei einer Online-Veranstaltung verkündet.

Superintendentin Andrea Aufderheide, zugleich Vorsitzende des Geschäftsführenden-Ausschusses des Diakonischen Werks Altenkirchen, gratulierte dem Diakonie-Team. „Ich bin sehr dankbar für Ihr überzeugendes Engagement, mit dem Sie täglich Diakonie als Dienst am Menschen leben und ,Kirche für andere’ sind, insbesondere auch in diesem wichtigen Bereich der inklusiven Ehrenamtsgewinnung. Ich freue mich mit Ihnen, dass Ihr großartiges Engagement diese überregionale Anerkennung findet.“

Ich freue mich
mit Ihnen, dass Ihr großartiges Engagement diese überregionale
Anerkennung findet.
Andrea Aufderheide
Superintendentin

In den vergangenen Monaten hatten vier regionale unabhängige Experten jeweils zehn Preisträger sowie 20 Nominierte für den Publikumspreis ausgewählt. Bewerben konnten sich gemeinnützige Organisationen, die nicht nur gute Ideen in die Tat umgesetzt haben, sondern gleichzeitig bereit sind, ihre Tricks und Erfahrungen mit anderen zu teilen.

Mehrgenerationenhaus ,, Mittendrin'' in Altenkirchen

Und hier punktete die Diakonie in Altenkirchen mit ihrem Konzept zur Gewinnung von Ehrenamtlichen. Für Margit Strunk sind die Häuser der Familien/das Mehrgenerationenhaus eine wesentliche Schnittstelle. „Durch unsere offene Struktur können Menschen unverbindlich reinschnuppern, Kontakte knüpfen, ihr Interesse zeigen. Der inklusive Ansatz bietet Raum für alle Menschen, sich zu engagieren, unabhängig von Alter, Religion, Gender, Kultur und Nationalität, Behinderung oder Beeinträchtigung.“
Besonders werde dies im Mehrgenerationenhaus „Mittendrin“ in Altenkirchen gelebt. Silke Seyler ist zuständig für die Organisation des „Mittendrin“ und sieht im täglichen Umgang, wie gerade für Menschen mit Behinderung das Engagement für andere einen Ausgleich zu ihrem Alltag bildet, in dem sie häufig die Empfänger von Hilfeleistungen sind. Sie erlebten dadurch Selbstwirksamkeit und Bestätigung.

Wegen der Pandemie fehlt die Gemeinschaft

Was geschieht nun mit dem Preisgeld? Für Diakonie-Leiterin Margit Strunk ist klar: „Wir wollen natürlich ein inklusives Fest feiern“ – sobald es die Pandemie-Lage zulässt. Außerdem soll die unverhoffte Geldspritze für den Ausbau des „Ansatzes“ genutzt werden. „Vielleicht auch für Ausstattung oder externe Beratung, um damit die Rahmenbedingungen für die Arbeit der Ehrenamtlichen stetig zu verbessern.“

Denn wegen der Pandemie haben sich etliche Freiwillige  aus Schutzgründen zurückgezogen, bewährte und beliebte Angebote konnten nicht oder nur abgespeckt bzw. digital stattfinden. „Vieles haben die Ehrenamtlichen mitgemacht, aber das Zusammensein und die Gemeinschaft fehlen einfach.“

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.