SZ

Ein Stückchen Normalität in Corona-Zeiten
Fotoreportage: So schön ist der Herbst

Herbst an der Asdorf im Junkernthal: Man mag über den ökologischen Wert der Wehre streiten, aber als Fotomotiv taugen sie allemal.
6Bilder
  • Herbst an der Asdorf im Junkernthal: Man mag über den ökologischen Wert der Wehre streiten, aber als Fotomotiv taugen sie allemal.
  • Foto: Daniel Montanus
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

damo Kreis Altenkirchen. Wir sind im Herbst angekommen, und damit geht das Jahr 2020 allmählich auf die Zielgerade – und doch ist schon jetzt klar: Es wird in unserem kollektiven Gedächtnis noch lange nachhallen. Zum Abhaken sind die Nachrichten von tausenden Toten und vernichteten Existenzen zu traurig und die Einschränkungen in unserem Alltag zu gewaltig.
Wir sind im Herbst angekommen, und absolut nichts deutet darauf hin, dass der Weg zurück in die Normalität kurz sein könnte. Ganz vieles von dem, was selbstverständlich schien, ist es nicht mehr.
Und wird es so schnell auch nicht wieder werden.
Da mag es zumindest ein bisschen trösten, dass es draußen in der Natur noch Konstanten gibt.

damo Kreis Altenkirchen. Wir sind im Herbst angekommen, und damit geht das Jahr 2020 allmählich auf die Zielgerade – und doch ist schon jetzt klar: Es wird in unserem kollektiven Gedächtnis noch lange nachhallen. Zum Abhaken sind die Nachrichten von tausenden Toten und vernichteten Existenzen zu traurig und die Einschränkungen in unserem Alltag zu gewaltig.
Wir sind im Herbst angekommen, und absolut nichts deutet darauf hin, dass der Weg zurück in die Normalität kurz sein könnte. Ganz vieles von dem, was selbstverständlich schien, ist es nicht mehr.
Und wird es so schnell auch nicht wieder werden.
Da mag es zumindest ein bisschen trösten, dass es draußen in der Natur noch Konstanten gibt. Die Erdachse ist noch genauso hübsch geneigt wie vor dem Eroberungszug des Coronavirus, die Jahreszeiten kommen und gehen wie vor dem Lockdown. Im Wald, auf den Feldern und Wiesen gibt’s keine Maskenpflicht, sondern vieles zu entdecken, das Freude schenken kann. Und gegen eine Tasse Kakao nach dem Waldspaziergang wäre selbst im Lockdown nichts einzuwenden.

Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen